Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 20. Mai 2019, 01:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 18:49 
Offline

Registriert: 9. Jul 2017, 18:37
Beiträge: 3
Hallo ihr Lieben,
ich würde gerne die Nockenwelle und Hydrostößel in meinem Corsa A cc 1.2i tauschen.
Hat einer von euch das bei genanntem Model schon mal gemacht und kann mir dazu eventuell ein video oder Handbuch empfehlen?
Außerdem wüsste ich gern was ich außer den Stößeln und der Nockenwelle noch alles mit tauschen sollte.
ich war bis jetzt bei 3 Werkstätten die alle zwischen 180-490€ reine Arbeitszeit berechnen wollten da mich die Teile schon 150€ gekostet haben finde ich das schon etwas grenzwertig…
wäre echt toll wenn mir jemand weiter helfen könnte,
Vielen Dank im voraus,
Liebe Grüße,
Lukas


fast vergessen: Tankanzeige geht auch nicht :roll: woran kann das liegen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jan 2009, 22:42
Beiträge: 2607
Wohnort: MG in NRW
So Grenzwertig ist der Preis nicht, um die welle ausbauen zu können, ohne den Zyl.-Kopf zu demontieren, braucht man Spezialwerkzeug, was nicht alle haben und dann ist es noch eine Fummelsarbeit.

_________________
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Senator B 204PS/C30SE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG
1x Omega A Caravan 116PS


Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 919
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Da hat Juppes recht.
Das dauert seine Zeit.
Die Schlepphebel würde ich auch erneuern bzw habe ich bei Einbau einer anderen Nockenwelle immer mit gemacht.
Den Spezialwerkzeugsatz hab ich mir beim FOH für paar Euros in die Kaffeekasse geliehen.
Anleitung wüsste ich leider keine.
Vielleicht mal auf youtube suchen.
Auch auf englisch und dann nach Vauxhall Nova Camshaft suchen.
Evtl findest da was.
Ansonsten so schwer ist das nicht.
Das schaffst auch ohne Anleitung.

Hmm.
Tankanzeige selber kaputt oder Kabel irgendwo durch oder Massefehler oder Stecker vom Geber ab oder Geber kaputt.
Sonst fällt mir da nix ein.

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jul 2017, 09:03 
Offline

Registriert: 9. Jul 2017, 18:37
Beiträge: 3
kann ich da viel kaputt machen und bekomme ich die Hydrostößel auch heraus ohne den Kopf abzunehmen oder ist das nicht möglich?
oder noch besser kennt ihr jemanden in der Nürnberger ecke der mir eventuell gegen 20 cash die stunde helfen könnte?

vielen dank euch beiden für die schnelle reaktion


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jul 2017, 09:33 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1570
Wohnort: Saarland - HOM
Kopf muss nicht runter wenn du Werkzeug KM565 benutzt.

Die Frage ist zuerst wieso der Nockenwelle getauscht werden muss.
Wenn es kein Schaden vorliegt dann sollte ein Ventildeckeldichtung, Nockenwellensimmerring und ein Verteiler O-Ring mit gemacht werden.

Beim eingelaufenen Nockenwelle sind die Schlephebel und Plätchen mit zu ersetzen.

Zahnriemen eventuel mit ersetzen wenn Diese schon älter ist.

Mit Spezialwerkzeug KM565 ist es also möglich jedes Ventil einzeln runter zu drücken, Schlephebel + Plätchen raus zu nehmen (mit ein Magnet), Zahnriemenrad abnehmen und dann die Nockenwelle raus ziehen am Verteilerseite.
Wenn die Nockenwelle dann raus ist sind auch die Hydro's einfach zu tauschen.

Beim Zusammenbau auf die Steuerzeiten vom Nockenwellenrad Kurbelewellenrad und Zahnriemen achten.

Bild

http://www.xxl-automotive.de/Spezialwer ... :1100.html

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jul 2017, 21:28 
Offline

Registriert: 9. Jul 2017, 18:37
Beiträge: 3
Die Nockenwelle ist eingelaufen bzw. Wurde das mir von 2 werkstätten so gesagt, das Fahrzeug stand 2 Jahre ist jetzt knapp 75k km gelaufen, der zahnriemen ist vor 2k km gewechselt worden ist also noch einwandfrei ich schick dann mal paar Bilder.
Dann versuche ich mal das von dir genannte Werkzeug zu bekommen. Vielen dank schonmal


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Jul 2017, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jan 2009, 22:42
Beiträge: 2607
Wohnort: MG in NRW
Das Werkzeug kannst auch im großen Auktionshaus bestellen.

_________________
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Senator B 204PS/C30SE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG
1x Omega A Caravan 116PS


Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11. Jul 2017, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 919
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Also wenn die Hydros nicht klappern dann würde ich sie auch nicht tauschen.
Das musste ich übrigens noch bei keinem A Corsa machen.
Ich hatte da noch nie einen schlechten Hydro.

Also meiner Meinung nach Nockenwelle Schlepphebel und Plättchen tauschen und gut is.

Ich wohne 10 km nördlich von Coburg.
Wenn dir das nicht zu weit ist können wir das ja mal zusammen machen.
Das Werkzeug hab ich da.

Gruß Martin


Dateianhänge:
1499773199255.jpg
1499773199255.jpg [ 90.75 KiB | 8029-mal betrachtet ]

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Feb 2019, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mär 2018, 11:23
Beiträge: 64
Guten Tag !

Wollte die Tage bzw. Wochen an meinem 1.4i die Nockenwelle tauschen. Muss ich als "Laie" etwas beachten ?

-Ersten Zylinder auf Zünd OT stellen. Beim 1.4er die 10° Markierung / auf der 5° Markierung wird ja eingestellt. Zündpistole vorhanden.

-Zündspule ausbauen, ggf. Markierung anbringen zwischen Zündspule und Nockenwellengehäuse !?

-Sollte ich schon jetzt die Schraube am Nockenwellenrad lösen/abnehmen ? Angeblich gibt es ein Stelle an der Nockenwelle, an der ich einen Maulschlüssel zum Kontern ansetzen kann ? Dazu muss natürlich der Ventildeckel ab, klar.

- Die Verschraubung an der Zündspulenseite - Nockenwelle lösen

- Spezialwerkzeug ansetzen / Wo eigentlich genau, auf den Plättchen ?

- Schlepphebel samt Plättchen raus und danach die Nockenwelle raus

- Lagerflächen säubern und begutachten. Ansonsten die Lagerflächen mit Einlauföl oder Getriebeöl bestreichen, sowie Übergangsflächen Schlepphebel - Hydros mit MoS2 Fett beschmieren.

-Nockenwellendichtung samt O-Ringe an der Zündspule tauschen

-Ventildeckeldichtung erneuern; Flächen säubern

-Alles wieder in umgekehrter Reihenfolge montieren, Nockenwelle einlaufen lassen

-Zündung auf 5° vor OT einstellen

Reicht es, wenn ich die Nockenwellenradschraube über die Zahnriemenspannung anziehe, 45Nm ?

Gruß Bengt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Feb 2019, 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mär 2011, 08:36
Beiträge: 1353
Wohnort: Luxemburg
Moin
Ja, das hört sich soweit gut an.
Rein theoretisch bekommst du das Nockenwellenrad so ab, ohne den Riemen zu entspannen. Habe ich auch schon gemacht :roll: :roll: :lol: :lol:

Ja, am besten eine Markierung zwischen Verteiler und NW Gehäuse.

Ja, es gibt eine Stelle an der NW zum Gegenhalten.

Das Werkzeug drückt auf die Teller der Ventile, wenn ich mich richtig erinnere.

Die NW bekommst du auch raus, ohne die Schlepphebel auszubauen

Ich schmiere das Einlauföl immer auf alle Laufflächen der neuen NW, also auch auf die Nocken.

Die Schraube von der Scheibe kannst du dann wieder anziehen indem du mit einem Gebelschüssel gegenhälst. Also den Ventildeckel erst ganz zum Schluss montieren

_________________
Bild

http://www.opel-corsa-a.com

Wieviel(e) Corsa(s) braucht der Mensch?

Erst wenn der letzte Schrott bei ebay gekauft, das letzte FK Teil verbaut und der letzte Corsa verbastelt ist, werdet ihr merken, dass Billig-Tuning keinen Sinn macht


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Feb 2019, 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mär 2018, 11:23
Beiträge: 64
Schlepphebel und Druckstücke tausche ich auch, da spare ich nicht dran. Auch wenn das bei einer Laufleistung von 55000Km sicherlich nicht nötig wäre.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Feb 2019, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1298
Wohnort: München
Schlepphebel sind sowieso immer bei NW tausch zu erneuern da sich die Teile aufeinander einlaufen. Es gibt da auch leichte und schwere. Sieht man schon an der Optik.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Mär 2019, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mär 2018, 11:23
Beiträge: 64
Nabend, jetzt mal eine sau Dumme Frage. Aber drücke ich das Ventil am 1ten Zylinder bei ZündOT runter, kommt es dann nicht mit dem Kolben in Berührung?! Oder mache ich mir zu viele Gedanken...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Mär 2019, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1298
Wohnort: München
Ist kein Problem. In der Regel wirst du es nicht schaffen ein Ventil zu verbiegen.
Das Teil kannst getrost an die Wand werfen ohne das dem was fehlt :wink: :lol:

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Mär 2019, 07:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mär 2018, 11:23
Beiträge: 64
Hehe, der war gut ! Naja, sie sollten sich ja erst gar nicht berühren... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!