Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 18. Okt 2017, 15:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13. Mär 2017, 07:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 875
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Hi Leute.
Hat das von euch schon mal einer gemacht?
Wenn man H-Schaftpleuel fahren will dann sind die Kolbenbolzen ja im Pleuel
schwimmend gelagert.
Deshalb haben die Kolben Nuten für Sicherungsringe drin damit der Bolzen
nicht seitlich aus dem Kolben herauswandern kann.
Um diese Nuten für die Sicherungsringe geht es.
Wo kann man die reinmachen lassen.
Kann das ein Motorenbauer?
Schon mal jemand hier selber oder auf Arbeit gemacht?
Wäre interessant zu wissen.
Gruß Martin

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Mär 2017, 07:53 
Offline

Registriert: 13. Apr 2005, 16:28
Beiträge: 363
Wohnort: Leichlingen
Hallo torki,

fahre ich so in meinem F-Motor... Haben die Serienkolben bei der Firma Wahl entsprechend bearbeiten lassen. Einstechen der Nuten, kürzen der Kolbenbolzen und Lieferung der Sicherungsringe inkl.

Preis war auch überschaubar soweit ich mich erinnre...

Grüße Marco

_________________
Vorfacelift!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Mär 2017, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 875
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Oh cool! :top:
Schon mal nicht schlecht.

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Mär 2017, 15:59 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1475
Wohnort: Saarland - HOM
Dabei dann gleich die Kolbenbolzen erleichtern :top:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Mär 2017, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 875
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Na wenn man sie kürzt werden sie doch leichter... :lol:

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Mär 2017, 10:50 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1475
Wohnort: Saarland - HOM
Zusätzlich 8)


Dateianhänge:
Kolbenbolzen.JPG
Kolbenbolzen.JPG [ 115.04 KiB | 3027-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Mär 2017, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jan 2009, 22:42
Beiträge: 2591
Wohnort: MG in NRW
Ob sich dieser Aufwand lohnt? Bei einem Ottonormalmotor habe ich da so meine bedenken.

_________________
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Senator B 204PS/C30SE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG
1x Corsa A CC 5 Türer ??PS :mrgreen: /C18SE


Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Mär 2017, 22:37 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1475
Wohnort: Saarland - HOM
Beim Ottonormalmotor kann es sich lohnen, der Motor läuft natürlich auch ohne diese Bearbeitung.
Es sorgt aber für ein reduzierten Belastung auf die Pleuel und Kurbelwellen Lager da es sich hier um linear bewegende Motorteile handelt, nicht um rotierenden Teilen.
Der Motor braucht weniger Energie um diese leichtere Teile ständig in Bewegung zu setzen, zu beschleunigen und wieder ab zu bremsen, jedes Mal hoch und runter pro Umdrehung.
Bei der Verbrennung wird also weniger Energie benutz um das leichtere Teil zu bewegen. Diese Energie wird dann benutzt um die Räder an zu treiben, also etwas mehr effektive Leistung.
Der Motor läuft deshalb effizienter und ruhiger.

Bei den heutigen Motoren wird auf jeden Gram geachtet um die Effizienz zu steigern und damit auch die Abgase zu reduzieren.

Beim Motor der hoch drehen soll ist es ein Muss, da zählt jeden Gram an linear, oszillierend und rotierend bewegliche Teilen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Mär 2017, 06:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jan 2009, 22:42
Beiträge: 2591
Wohnort: MG in NRW
Ja was das in der Theorie bringt weiß ich als Kfz-Mechaniker, das wird aber nicht spürbar was verbessern, das wollte ich damit ausdrücken.......

_________________
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Senator B 204PS/C30SE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG
1x Corsa A CC 5 Türer ??PS :mrgreen: /C18SE


Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Mär 2017, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 875
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Na bei einem Motor der knapp 10.000 drehen kann wird das schon was bringen nehme ich an.

Wird das dann nach außen hin nicht zu dünn?
Immerhin ist da der Kolben angeflanscht und der übt ja den Druck über den Bolzen auf das Pleuel aus.

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Mär 2017, 17:17 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1475
Wohnort: Saarland - HOM
Bringen tut das schon was, beim 2 cylinder Fiat 126 läuft der Motor wesentlich ruhiger. Er hopft nicht mehr.
Beim 4 Zylinder Reihenmotor wird es weniger Spürbar sein da diese Massen dich gegenseitig aufheben da 2 Kolben immer gleichzeitig hoch und runter gehen.

Ja, die enden kann Mann etwas dicker lassen, das hier war als Vorbild.
Laut Kräftenverteilungsdiagram braucht es aber nicht dick zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Mär 2017, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 875
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Echt gut was du so alles weißt. :top:

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Mär 2017, 10:53 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1475
Wohnort: Saarland - HOM
Ist alles klassisches "Tuning" vom Motoren.
Heut zu tage braucht mann das eigentlich kaum noch da die Hersteller das schon für uns machen. Oder weil mann al diese Verbesserungen zo kaufen kann als Motorsport teilen.

In einige Motorsportklassen sind aber nur Serienteile erlaut, die dann bearbeitet werden dürfen.
Da kann sowas den Unterschied zwischen ein etwas schnelleren und minimal langsameren Fahrzeug ausmachen.

So gibt es bei alle Motorteile möglichkeiten diese für den Sportbetrieb zu optimieren.
Kostet aber alles viel Zeit und bearbeitung, da ist es schon gut wenn mann mit ein Motorbauer oder Machinenbauer befreundet ist da es sonnt viel Geld kostet (die Zeit sind die Kosten).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Mär 2017, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 875
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Ja da haste schon recht.
Solche Verbindungen fehlen mir leider völlig.
Bei uns ist ja schon der nächste Motoreninstandsetzer über 60km weg.

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!