Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 23. Okt 2017, 03:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 3. Aug 2016, 00:49 
Offline

Registriert: 24. Nov 2012, 18:05
Beiträge: 79
Ich würde auch mal einen Blick auf die Leitungen vom Kühlwasser-Temperaturfühler werfen.
Hatte ich auch erst kürzlich an meinem Astra. Von heut auf morgen ging der Ärger los. Leerlauf zwischen 1100 und 1300....da biste echt der Held an jeder Ampel.
MKL an und mal aus. Am Ende war es ein Kabelbruch am Stecker.
Leitung wurde vorher aber wohl schonmal geflickt. Aber da sollte eigentlich ein FC hinterlegt sein.

Gruß Marcus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 24. Sep 2016, 15:13 
Offline

Registriert: 27. Apr 2009, 20:31
Beiträge: 22
hallo,

nach langem hin und her und Schweißen und lackieren usw habe ich mich endlich mal wieder an den Motor getraut. soweit hat sich nix geändert. Drehzahl hängt immernoch im obeneren drehzahlbereich.
Folgendes habe ich jetzt nochmal erneuert. Neuer Klopfsensor verbaut. Kompletter Motorkabelbaum getauscht. Kurbelwellensensor gegen einen gebrauchten getauscht. Neue Zündkabel verbaut. Immernoch keine Veränderung. ich weiß echt nichtmehr weiter.

Das einzige was er seit paar tagen noch zusätzlich macht ist das er immer wenn ich Starte und er direkt anspringt, ist das er extrem schwarz qualmt. und es sich so anfühlt als läuft er nicht auf allen Zylindern. das Problem ist aber nach paar Sekunden komplett wieder weg. das einzige was mir aufgefallen ist das alle Zündkerzen richtig schwarz sind. (die Kerzen sind erst ca. 1-2 Monate verbaut). schwarz bedeutet ja eigentlich zu Fett also kann das mit dem andren Leerlauf Problem nicht zusammen hängen oder sehe ich das falsch? wenn er Zuviel Luft bekommt dann wären die Kerzen doch weiß. bin mal gespannt was die AU nächsten Monat sagt.

Danke schonmal


Zuletzt geändert von zugge am 24. Sep 2016, 17:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 24. Sep 2016, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1217
Wohnort: München
Druckminderer defekt?

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 24. Sep 2016, 16:34 
Offline

Registriert: 27. Apr 2009, 20:31
Beiträge: 22
druckminderer an der einspritzdüsenleiste habe ich grade getauscht. und nochmal druck gemessen. mit vakuumschlauch ca. 2,8 bar und mit abgezogenem schlauch ca. 3,5 bar.

Das einzige was jetzt noch nicht getauscht wurde sind die Einspritzdüsen selbst und der Zündverteiler.
Es ist wirklich jedesmal beim starten das Problem mit dem schwarzen qualmen und stottern. egal ob er 2 min vorher noch lief oder länger stand.
irgendwie kommt es mir auch so vor als ob er nur im unteren drehzahlbereich so qualmt und stottert. bei höherer drehzal dreht er sauber durch.

versteh nur noch Bahnhof mit dem kackhaufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 8. Okt 2016, 16:31 
Offline

Registriert: 27. Apr 2009, 20:31
Beiträge: 22
so ich habe mich mal wieder mit meinem Problemkind beschäftigt.

Einspritzdüsen und Zündverteiler Selbst habe ich auch getauscht. keine Veränderung.

also in letzter zeit qualmt er auch ab und an blau und weiß dazu. aber immer nur am Anfang.
Verbrauche aber kein Kühlwasser und öl habe ich auch nicht im Wasser. Ölverbrauch ist auch sehr sehr gering. Ich habe mal mit einem Endoskop rein geschaut. das einzige was ich leicht erahnen konnte sah aus wie ein leichter Ölfilm (Wirklich nur leicht nicht nass oder so) auf dem Kolben. aber komischer weiße nur in Richtung Einlassseite. Daraufhin habe ich auch mal die einspritzleise demontiert und hineingeschaut. die Einlass Ventile sehen noch aus wie neu. um ein Ölfilm in der ansaugbrücke festzustellen ist der Kanal viel zu Sauber. Das Einzige was ich auf jedenfall bemerkt habe ist das in der Ansaugbrücke (von oben durch die Drosselklappe gesehen) ÖL steht. Kann es sein das das Öl durch die ansaugbrücke in den Brennraum läuft im Stand?
Wenn der Motor Warm ist qualmt nixmehr. Leistung hab ich auch. auch die Kerzen sind nur Schwarz aber kein verbranntes Öl auf der Elektrode.

Ich habe mir jetzt mal ein Oil Catchtank bestellt. vielleicht bringt es ja was.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 27. Okt 2016, 17:28 
Offline

Registriert: 27. Apr 2009, 20:31
Beiträge: 22
Letzen Donnerstag war dann endlich der Extremfall. Morgens ganz normal auf die Arbeit. Abend eingestiegen und gestartet. sprang nichtmehr an. total abgesoffen, Zündkerzen richtig nass. sauber gemacht nochmal versucht. wieder klatsch nass. mit nem andren Auto heim gefahren und am nächsten tag nochmal probiert. wieder kerzen sauber gemacht und wieder abgesoffen. das ding stank total nach sprit. dann hab ich dne peilstab gezogen und siehe da Voll mit Benzin. Ab karre auf den hänger und heim. erstmal das 1000 km alte 10 W60 öl abgelassen und erneuert. dann hab ich den düsenstock nochmal getauscht und direkt wieder abgesoffen. dann hab ich den ganzen kabelbaum nochmal zurück getauscht. er sprang scheiße an aber lief wenigstens etwas.
aber immernoch gestotter und so.

Dann habe ich den Kühlmitteltemperatursensor nochmal neu bestellt und getauscht. und siehe da. die karre läuft. springt sofort an. kein qualmen mehr kein stottern. nichtmal die drehzahlhänger beim schalten. alles weg. der Läuft wie neu geboren.

Das schlimme daran ist das ich den sensor vor nichtmal einem halben jahr neu gemacht habe.


Wollte nur mal berichten was es jetzt am ende war. Mal schauen wie lange er jetzt so weiter läuft. Danke nochmal für eure hilfe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 27. Okt 2016, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1217
Wohnort: München
Welche Marke war der Fühler?

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 28. Okt 2016, 06:04 
Offline

Registriert: 27. Apr 2009, 20:31
Beiträge: 22
ich will jetzt nicht lügen aber ich meine es war ein Metzger.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20xe Leerlauf zu hoch
BeitragVerfasst: 28. Okt 2016, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1217
Wohnort: München
Dieser Metzger muss auch neu sein, also für mich alten Sack.
Anscheinend taugt da doch nicht alles. Lieber Hella oder Bosch kaufen.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!