Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 12:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 19. Apr 2016, 17:29 
Offline

Registriert: 29. Mär 2016, 18:58
Beiträge: 30
Hi,
habe einen c16sei gsi motor.
Wollte alles neu Abdichten und kontrolliern.
Nun hat sich Rausgestellt das der Zylinderkopf 3 risse hat :oops:
So nun habe ich einen guten Gebrauchten.
Allerdings von einem c16se.
Nun habe ich gelesen das der se und sei unterschiedliche Köpfe hat, daher auch die unterschiedliche Verdichtung der Motoren.
Ich würde gerne auf eine Verdichtung von 10,5:1 Oder 11,0:1
Nach welcher Tabelle muss ich nun gehen? Se oder sei?
Was für eine Verdichtung würdet ihr mir empfehlen?
Lagerschalen etc kommen vielleicht neu je nach dem wie sie aussehen. Bei dieser Verdichtung gleich stärkere verbauen?. Kolben Pleuel sollen bleiben.


Zuletzt geändert von make am 26. Apr 2016, 00:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 25. Apr 2016, 23:18 
Offline

Registriert: 29. Mär 2016, 18:58
Beiträge: 30
Wäre net wenn ich eine Antwort bekomme.
Habe leider im www keine Antwort gefunden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 27. Apr 2016, 13:56 
Offline

Registriert: 29. Mär 2016, 18:58
Beiträge: 30
Scheinbar weiß hier niemand was oder will es nicht schreiben.
Freitag geht der Block zum Honen Kopfbearbeitung und Kurbelwelle bearbeiten.
Gibt es im Netz eine Seite wo man Übermaßkolben bekommt?
Wie weit könnte man Theoretisch aufbohren? mit welche Kolben?
risse ist mir bekannt. kann ja aber nicht das einzige sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 27. Apr 2016, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jan 2009, 22:42
Beiträge: 2596
Wohnort: MG in NRW
make hat geschrieben:
Scheinbar weiß hier niemand was oder will es nicht schreiben.


Wir helfen hier schon, wenn wir können, aber mit solchen Kommentaren vergeht mir die Lust, hier steht nicht jeder der Ahnung hat Beifuß um sofort Antworten zu geben.

_________________
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Senator B 204PS/C30SE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG
1x Corsa A CC 5 Türer ??PS :mrgreen: /C18SE


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 27. Apr 2016, 15:11 
Offline

Registriert: 29. Mär 2016, 18:58
Beiträge: 30
Ok Danke.
War so natürlich nicht gemeint.
Mich hat eben gewundert das niemand schreibt.
Möchte eben gewisse Dinge in Erfahrung bringen,
bevor ich den Motor dem Motor-Instandsetzer gebe.
Es ist ja vermutlich billiger gewisse Dinge selbst zu Organisieren. Zusammenbau würde ich auch gerne selbst übernehmen. Aus kosten Gründen und aus Spaß Gründen.
Leider habe ich immer noch keine Kolben mit Übermaß gefunden oder Alternativen.
Bitte dennoch um Hilfe Tipps Links
Danke

Oder eventuell eine gute Adresse zwischen Aalen und Stuttgart.


Zuletzt geändert von make am 28. Apr 2016, 03:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 28. Apr 2016, 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dez 2008, 17:45
Beiträge: 1748
Wohnort: Saarland
Nur durch die Verdichtung erreichst du nicht wirklich eine Leistungssteigerung, ich denke mal darum geht es?
Hast du noch weitere Änderungen geplant?
Zylinderköpfe einfach mal vergleichen, sollten (fast) gleich sein.
Ventile prüfen lassen ob sie noch dicht machen. Macht dir der Motorenbauer in einer Minute, kein Thema.
Wenn sie nicht mehr richtig abschließen lass dir die Ventile rausnehmen beim Motorenbauer (auch Minutensache) und schleife selbst ein, zwar langwierig aber simpel.
Ventilschaftdichtungen erneuern, kann man selbst machen wenn die Ventile raus sind. Oder Motorenbauer machen lassen, auch ne Sache von maximal 5 Minuten.
Warum Übermaßkolben? Dann brauchst du auch Übermaß Kolbenringe. Doch recht kostspielig, im Vergleich zum Wert des Motors.
Zerlegen könntest du komplett selbst übernehmen, ist ein Kinderspiel.
Einfach mal in die Zylinder gucken, wenn der Kreuzschliff noch vorhanden ist und kelien Schlieren drin sind, brauchst du definitiv keine Übermaßkolben, kein honen etc..
Lagerschalen würde ich auch mal die alten drin lassen. Das Zeug hält in der Regel ewig. Andernfalls kann man Glyco Racing Schalen nehmen, die sind schon etwas besser als die originalen und nicht teuer.
Für alles andere kannst du auch einfach mal Rücksprache mit dem Motorenbauer halten, der beantwortet dir sicher alles noch genauer und kann dir sagen was sinnvoll ist oder nicht.

Grüße

_________________
(ノ゚▽゚)ノ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 28. Apr 2016, 03:02 
Offline

Registriert: 29. Mär 2016, 18:58
Beiträge: 30
Also Motor hab ich schon komplett zerlegt.
Der Kopf ist gut Ventile schleif ich selbst ein.
Kurbelwelle sieht nicht mehr ganz so frisch aus.
Die Pleullager waren durch. Bilder folgen.
Im Ursprungs Motor war angeblich eine Schrick nockenwelle drin
Leider weiß ich nicht mehr darüber. Nummer 0730180100 N3
Motor Rumpf und Kopf sind momentan bei der Reinigung und strahlen bei einem Bekannten. (Classic Power)(Porsche)
Kreuzschliff ist noch sichtbar, allerdings ist oben schon ein Absatz zu spüren.
Mein Gedanke war diesen Motor schön her zu richten.
Bei einem anderen Gebrauchten habe ich auch ein Überaschungsei. (mochte die Sachen zum zusammenbauen lieber.... Aber in dem Fall :wink: )
Dachte im Optimieren an
Kanäle kanten glätten
Nockenwelle
Verdichtung
Fächerkrümmer + 200zeller
Wenn wirklich gehont werden muss eventuell Hubraum erhöhen.
Angestrebt habe ich mal 115-120ps. Ist das Realistisch?
Mal davon ausgehend ohne Hubraum Erweiterung.
Werde Später Bilder hinzufügen.
Danke
Oben Pleuellager
unten Kurbelwelle
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 28. Apr 2016, 09:04 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1486
Wohnort: Saarland - HOM
Es ist im ende eine Kostenfrage.
Ein alten Spruch aus der Rennscene: Leistung kostet Geld, wie viel willst du haben? :lol:

Motorteile bearbeiten lassen kost halt Geld, da der gleiche Rumpfmotor ist später auch im Astra verbaut worden ist, könnte es günstiger sein den als Basis zu nehmen.

Die wirkliche Verdichtung lässt sich nur durch auslitern/messen bestimmen.

Leistungsoptimierung ist immer möglich, voraus eine Leistungswachstum zu sagen ist aber schwierig, die Frage ist wie gut alles gemacht wird und ob es dann zusammen passt.

Polieren der Ventile steht noch nicht auf deine Liste, dazu ein 30-45-60° Winkel, genau so wie das Anpassen der Übergänge in der Kanäle von Krummer zum Zylinderkopf, dazu das verschließen des AGR-ventils, testen der Druchflußmengen und Spruhbildern der 4 Einspritzdüsen und einen neuen Softwareabstimmung auf der Prüfstand.
Es gibt aber noch viele Sachen die du machen kannst um die Leistung und die Gasannahme des Motors zu verbessern. Erleichtern und auswuchten der bewegende Teile gehört auch dazu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 28. Apr 2016, 12:40 
Offline

Registriert: 29. Mär 2016, 18:58
Beiträge: 30
Hi,
Das mit dem Astra hört sich Interesant an.
bei welchem Modell Motorcode?
Ich werde morgen Nun zum Instandsetzter gehen und mal einen Preis einholen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 28. Apr 2016, 13:36 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1486
Wohnort: Saarland - HOM
Astra F C16SE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 28. Apr 2016, 20:13 
Offline

Registriert: 29. Mär 2016, 18:58
Beiträge: 30
Gibt es Adressen wo ich Übermaß Kolben her bekomme?
Wieviel mehr Hubraum wäre Prinzipiell beim c16 drin?
Gibt es da Erfahrungen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 28. Apr 2016, 22:19 
Offline

Registriert: 29. Mär 2016, 18:58
Beiträge: 30
Passt der c16nz Rumpf auch?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 29. Apr 2016, 06:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jan 2005, 21:19
Beiträge: 489
Wohnort: Allgäu :D
Der Rumpf passt der GSi Motor hat jedoch flachere Kolbenmulden ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 29. Apr 2016, 07:11 
Offline

Registriert: 11. Feb 2005, 19:11
Beiträge: 124
Servus
Wegen Übermasskolben:
Schau dir mal diesen Beitrag ab S.7 an, dort wird die Hubraumerweiterung auf 1,8l erklärt.

viewtopic.php?f=6&t=16766

Gruss

_________________
Old School!! F**k for spoilers


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor Neuaufbau
BeitragVerfasst: 29. Apr 2016, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Jan 2007, 19:18
Beiträge: 3411
Wohnort: oben bei Mutti
wenn du Bekannte hast die bei Porsche Classic arbeiten dann frag dort nach . Die müssen sich auskennen

_________________
Die Kurbelwelle dreht durch !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!