Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 19. Sep 2019, 01:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: C20XE welche NW?
BeitragVerfasst: 6. Jul 2013, 16:54 
Offline

Registriert: 16. Nov 2005, 19:59
Beiträge: 205
Der C20XE soll eine Leistungssteigerung bekommen (gewünscht 180PS +) Eine Bohrung am Block soll nich geschehen. Die Känale im Kopf sowie Ansaugbrücke wurden schon vom Fachmann erweitert. Nun wollt ich mir NW holen, natürlich gleich mit verstärkten Ventilfedern. Da es reichlich Auswahl gibt, frag ich EUCH: 276, 268??? Welche Einspritzdüsen soll man nehmen? 100 oder 200 Zeller Kat? Reicht eine 63,5 Auspuffanlage? Was für eine Software bzw. Chip soll man fahren?
Gebt mir bitte Tipps, damit man auf das gewünschte Ziel kommt. Ein LET soll nicht verbaut werden....

_________________
Gsi.... fetzt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE welche NW?
BeitragVerfasst: 6. Jul 2013, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jan 2009, 23:56
Beiträge: 3178
Wohnort: NRW/RE
Entscheidend ist was Du willst, obs noch gute Leistung untenrum braucht oder die Ausrichtung auf mehr Leistung bei höheren Drehzahlen gehen soll.

Bei serienmäßigem Unterbau und Kolben darf der Ventlhub in OT nicht zu groß werden, damits keinen unschönen Kontakt zwischen Ventilen und Kolben gibt, insbesondere bei geplanten ZKs. Als Obergrenze werden idR ~2,0mm Ventilhub in OT angesehen. In diesem Bereich wirds dann wohl auch auf NW hinauslaufen die mit Hydrostößeln laufen. Meist haben NW für mechanische Stößel deutlich mehr Ventilhub in OT, was aber in dem Fall ausscheidet.

Anbieter von verschiedenen NW-Profilen gibts genug, zB Schrick, Risse, Kent-Cams / Timms Autoteile, Dbilas usw., falls gebrauchte NW in Frage kommen solltest Du keine NW ohne Datenblatt kaufen, denn solche NW gehören eingemessen ( = einstelllbare NW-Räder) damit sie ihr volles Potential entfalten können.
Dieser Umstand wird von vielen Leuten vernachlässigt, zum Teil weisen selbst die Anbieten nichtmal darauf hin.

An den Einspritzventilen wirst Du vermutlich gar nichts ändern müssen, uU kann ein einstellbarer BDR erforderlich werden. Empfehlenswert ist eine Einzelabstimmung auf der Rolle, wenn das Setup komplett paßt. Gekauft Datensätze sind nie das Optimum, da jeder Motor nunmal anders ist.

Ein Auspuffdurchmesser von max. 63,5mm wird reichen, bissi Gegendruck braucht ein Saugmotor ja.

Noch ein kleiner Hinweis zu den einstellb. NWR, es gibt einige Anbieter solcher Räder, dabei sollte man aber das Gewicht im Auge behalten, diese unterscheiden sich zum Teil erheblich. Man kann sich zB von TK-RaceTec NWR holen die ~560gr/Stk (~150€ eBay) wiegen, oder ein paar von Kent die ~280gr/Stk ( ~280€) wiegen. Dazwischen gibts aber auch noch Alternativen.

_________________
MfG
Mr. Smith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE welche NW?
BeitragVerfasst: 6. Jul 2013, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 910
Wohnort: 88444
Was auch Sinn macht ist das Buch "Autos schneller machen"! Einfach damit man den Sinn und Zweck der einzelnen Maßnahmen versteht. Arbeit gibts dann genug. Und wenn man das alles durch hat, dann hat der Motor auch satt Leistung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE welche NW?
BeitragVerfasst: 6. Jul 2013, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jul 2007, 06:35
Beiträge: 6435
Wohnort: Düsseldorf
Mr. Smith hat geschrieben:
Entscheidend ist was Du willst, obs noch gute Leistung untenrum braucht oder die Ausrichtung auf mehr Leistung bei höheren Drehzahlen gehen soll.

Bei serienmäßigem Unterbau und Kolben darf der Ventlhub in OT nicht zu groß werden, damits keinen unschönen Kontakt zwischen Ventilen und Kolben gibt, insbesondere bei geplanten ZKs. Als Obergrenze werden idR ~2,0mm Ventilhub in OT angesehen. In diesem Bereich wirds dann wohl auch auf NW hinauslaufen die mit Hydrostößeln laufen. Meist haben NW für mechanische Stößel deutlich mehr Ventilhub in OT, was aber in dem Fall ausscheidet.

Anbieter von verschiedenen NW-Profilen gibts genug, zB Schrick, Risse, Kent-Cams / Timms Autoteile, Dbilas usw., falls gebrauchte NW in Frage kommen solltest Du keine NW ohne Datenblatt kaufen, denn solche NW gehören eingemessen ( = einstelllbare NW-Räder) damit sie ihr volles Potential entfalten können.
Dieser Umstand wird von vielen Leuten vernachlässigt, zum Teil weisen selbst die Anbieten nichtmal darauf hin.

An den Einspritzventilen wirst Du vermutlich gar nichts ändern müssen, uU kann ein einstellbarer BDR erforderlich werden. Empfehlenswert ist eine Einzelabstimmung auf der Rolle, wenn das Setup komplett paßt. Gekauft Datensätze sind nie das Optimum, da jeder Motor nunmal anders ist.

Ein Auspuffdurchmesser von max. 63,5mm wird reichen, bissi Gegendruck braucht ein Saugmotor ja.

Noch ein kleiner Hinweis zu den einstellb. NWR, es gibt einige Anbieter solcher Räder, dabei sollte man aber das Gewicht im Auge behalten, diese unterscheiden sich zum Teil erheblich. Man kann sich zB von TK-RaceTec NWR holen die ~560gr/Stk (~150€ eBay) wiegen, oder ein paar von Kent die ~280gr/Stk ( ~280€) wiegen. Dazwischen gibts aber auch noch Alternativen.


Dem ist wohl fast nix mehr bei zutragen.
Außer:
DSOP bietet auch NWs an.
(Hab ich verbaut. :mrgreen: )

_________________
...und freundlich grüsst das Zebra-Tier!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE welche NW?
BeitragVerfasst: 6. Jul 2013, 21:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jan 2009, 23:56
Beiträge: 3178
Wohnort: NRW/RE
Das angesprochene Buch *Autos schneller machen* habe ich übrigens auch im Bestand, sehr informativ mit vielen guten Anregungen.
Das hier soll auch sehr gut sein: http://www.heel-verlag.de/Praxishandbuc ... koepfe.htm
fehlt aber noch bei mir :?

_________________
MfG
Mr. Smith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE welche NW?
BeitragVerfasst: 6. Jul 2013, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Feb 2005, 16:30
Beiträge: 3321
Wohnort: Herne
Das Buch kann ich nur wärmstens empfehlen, wenn man sich mit Motoren Tuning beschäftigt. Da ist sehr sehr vieles sehr gut und verständlich erklärt. Selbst die Bearbeitung eines 8V Big-Block Kopfes ist dort drin beschrieben.


Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!