Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 22. Okt 2017, 16:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 23. Mär 2012, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 896
Wohnort: 88444
Ich hab schon länger mal vor gehabt für mich mal selber die verschiedenen Mittelchen zur Rostverhütung anzutesten. Und weil ich ja so ein netter Kerl bin, lass ich die Welt Anteil daran nehmen.
Da ich jetzt mit den Blecharbeiten fertig bin, hab ich noch Material über, die ich dazu ganz gut verwenden kann.

In erster Linie wird das ein Test für Low-Budget und Quick´n´dirty-Projekte. Konkret gesagt eben eine relativ schlechte Entrostung, wie man sie auf die Schnelle mit Haushalts üblichen Mittleln bewerkstelligen kann. Hier gibts ja unzählige Produkte, die behaupten damit klar zu kommen.

Als Testobjekt dient ein ürsprünglich verzinktes Blech, bei dem ich das Zink auf der einen Seite entfernt habe. Anschließend hab ich die ungeschützte Seite vier Wochen lang mit einer 3%igen Salzlösung maltretiert um richtig schönen Porenrost zu haben. Anschließend das Ganze dann grob mit 240er Schleifpapier abgeschliffen.

Beschichtet wird das Blech mit zwei Schichten einmal Quer quasi die Grundierung, bzw Rostblocker, Entroster ect. Und darüber noch in der Senkrechte die Deckschicht.

Im Test befinden sich folgende Mittel:

APP R-Stop
Owatrol-Öl
APP EP-Grund
Fertan
ZN95

Dosen-Klarlack
Epoxydharz
Brantho Korrux 3in1 Weißaluminium (Ral 9006)
Brantho Korrux 3in1 Cremeweiß (Ral 9001)
Blauer Acryl-Dosenlack
APP Karosseriedichmasse SEAL 12
Bitumen
Sanitärsilikon

Mit den Grundierungen bin ich jetzt leider noch nicht allzu weit, da ich ja immer warten muss, bis die ersten Streifen trocken sind. Aber trotzdem mocht ich den bisherigen Stand hier noch fest halten.


Hier mal ein Bild des ungefähren Aufbaus. Nicht wundern über die Mittelchen, ich nehm jetzt einfach mal alles, was ich gerade da hab und was meiner Fantasie so entspringt:
Dateianhang:
Rostschutztest2.jpg
Rostschutztest2.jpg [ 73.77 KiB | 14048-mal betrachtet ]




Das Blech erst mal verrostet:
Dateianhang:
Rost01.JPG
Rost01.JPG [ 411.99 KiB | 14155-mal betrachtet ]



Das Gleiche "leicht" entrostet:
Dateianhang:
Rost02.JPG
Rost02.JPG [ 373.84 KiB | 14155-mal betrachtet ]



Und noch eine Nahaufnahme, die deutlich zeigt, dass der Rost noch in den Poren hängt:
Dateianhang:
Rost03.JPG
Rost03.JPG [ 393.92 KiB | 14155-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Chili am 7. Jun 2012, 21:47, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 23. Mär 2012, 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Mär 2011, 09:25
Beiträge: 39
Wohnort: Bad Bramstedt
Wie sehr muss ein Mensch Rost hassen wie du?? :lol:

Freak :mrgreen:

_________________
NUR TOTE MÜSSEN BEATMET WERDEN...
...,100 % SAUGER !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 24. Mär 2012, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 896
Wohnort: 88444
Wieso hassen, ich züchte ihn ja noch 8) :lol: .

Aber mal ernsthaft; geredet und geschrieben wird viel und echte Erfahrungsberichte gibts so gut wie gar keine. Und die Ergebnisse von Zeitschriften-Tests orientieren sich am jeweiligen Werbebudget.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 24. Mär 2012, 07:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Jan 2005, 13:33
Beiträge: 86
Wohnort: Bielefeld
ich find den Test spitze :) Bin ich mal sehr gespannt was der Langzeittest ergibt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 24. Mär 2012, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 896
Wohnort: 88444
Ich auch. Auf jeden Fall kann ich jetzt schon eine aller erste Erkenntnis berichten. Owatrol verträgt sich wirklich nicht mit EP. Wie man erkennt, ziehts das EP am Übergang hoch. Ich denk mal mitte nächste Woche bin ich mit der Beschichtung durch und dann darf das Blech wieder an die frische Luft.

Dateianhang:
Rost05.JPG
Rost05.JPG [ 276.05 KiB | 14157-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Chili am 28. Mär 2012, 00:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 25. Mär 2012, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Dez 2006, 16:01
Beiträge: 155
Wohnort: 03099
... auch sehr gespannt bin! :top:

_________________
c20ne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 25. Mär 2012, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Mär 2011, 09:25
Beiträge: 39
Wohnort: Bad Bramstedt
Chili hat geschrieben:
Wieso hassen, ich züchte ihn ja noch 8) :lol: .

Aber mal ernsthaft; geredet und geschrieben wird viel und echte Erfahrungsberichte gibts so gut wie gar keine. Und die Ergebnisse von Zeitschriften-Tests orientieren sich am jeweiligen Werbebudget.



Sollte um Himmelswillen keine Kritik an deinem Vorhaben sein, finde dieses richtig spitze.
Nur der Gedanke, wie rotte ich den Rost ein für alle mal aus, ist ist Nobelpreisverdächtig!

Daumen hoch und ich bin gespannt

_________________
NUR TOTE MÜSSEN BEATMET WERDEN...
...,100 % SAUGER !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 27. Mär 2012, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 896
Wohnort: 88444
So hab ich das auch nicht aufgefasst, keine Sorge :D .

Also das Blech ist jetzt fertig. Ich musste allerdings die geplante Anordnung etwas ändern, so dass ich in zwei Zügen die Beschichtungen aufbringen konnte.
Von links nach rechts ist es folgende Konstellation:
EP; Silikon; Dosenlack Blau; Karosseriedichtmasse; Brantho-Weiß; Brantho-Alu; Bitumen; Epoxydharz; Dosen-Klarlack; Owatrol.

Und nebenbei ergab sich noch ein "Verträglichkeits-Test", was die einzelnen Komponenten anging.

Zum einen Verträgt sich Epoxydharz anscheinend nicht mit EP-Grundierung. Ich bin mir dabei sicher alles richtig gemacht zu haben. Und das Epoxy verträgt sich nicht mit dem Zn95. Dafür aber mit Owatrol keine Probleme.
Die Acryl-Dosenlacke wiederum vertagen sich nicht mit dem Owatrol, so wie das EP eben auch.
Das R-Stop ist, wie ich mittlerweile herausgefunden habe, eine Isocyanat-Lösung. Die verträgt sich bis jetzt am Besten mit den restlichen Deckschichten.

Auf dem Bild das fertige Blech und die Unvertäglichkeiten. Links oben eben Owatrol+ EP bzw Dosenlack und rechts eben das Epoxy, das sich zusammenzieht.

Dateianhang:
Rost10.jpg
Rost10.jpg [ 295.44 KiB | 14168-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Chili am 28. Mär 2012, 00:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 27. Mär 2012, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Nov 2006, 20:06
Beiträge: 274
Wohnort: Belgien
Alles wo ich Epoxy druber spruhe oder was ich uber denn Epoxy spruhe bleibt bei mir mindstens ne Woche austrocken...
Im Epoxy ist Harz drin und braucht ein komplett trocken untergrund :wink: (meine erfahrung bis heutte)

_________________
Legends may sleep but they never die...
Ein Porsche kauft jeder ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 27. Mär 2012, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 896
Wohnort: 88444
Das kann sein. Mich wunderts nur ein wenig, da ja EP auf Epoxy-Basis ist. Und dass sich gerade die Beiden nicht vertragen ist schon eine Überaschung. Ich hab ja jede "Grundierung" so behandelt, wie es die Anleitungen jeweils angeben. Sprich da wo nötig angeschliffen oder beim Fertan eben nur mit reichlich Wasser abgewaschen.
Auf jeden Fall kommt das Blech morgen in den Garten an ne Stelle die ich jeden Tag beim Routine-Rundgang sowieso passiere.
Ich versuch dann eben jeden Monat ein Bild einzustellen. Quasi passend immer zum Ersten. ...Wenn ichs nicht vergess...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 1. Apr 2012, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 896
Wohnort: 88444
So, zum ersten Vierten gibts das erste Bild. Logischerweise noch nicht viel zu sehen.

Dateianhang:
Rostgif1.jpg
Rostgif1.jpg [ 170.06 KiB | 13945-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Chili am 31. Mai 2012, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 2. Apr 2012, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Dez 2006, 16:01
Beiträge: 155
Wohnort: 03099
etwas mega-pixeliger könnte es sein - zum vergrößern. :)

wirklich noch nix zu sehen?
mich hätten die feinen Poren interessiert - deshalb die Lupenfunktion.

_________________
c20ne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 2. Apr 2012, 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 896
Wohnort: 88444
Halloooo?!

Das Blech hängt ja erst drei Tage draußen und "geregnet" hats auch nur aus´m Schlauch...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 2. Apr 2012, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Dez 2006, 16:01
Beiträge: 155
Wohnort: 03099
Ohh, Sorry - ich wollt Dich nicht beleidigen.
Ich finde es sehr interessant was Du vor hast. :top:

Aber auf dem Bild ist ganz einfach nichts zu erkennen.
Ich hoffe einfach dass Du nochn größeres Original hast und das nur verkleinert angehängt hast.

_________________
c20ne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rostschutzmittel im Test
BeitragVerfasst: 3. Apr 2012, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 896
Wohnort: 88444
Keine Sorge :) (komm ich wirklich so "streng" rüber? :?: )

Wie schon gesagt, da gibts noch nichts zu sehen. Wenn sich was tut werd ich auf jeden Fall auch ein paar Detailaufnahmen hochladen. Man soll ja auch erkennen können, was, wo, wie passiert ist.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!