Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 10:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 8. Aug 2012, 22:16 
Offline

Registriert: 6. Jan 2008, 16:37
Beiträge: 2823
Wohnort: Rostock
Hallo liebe Gemeinde,
ich möchte euch auch mal auf den neusten stand bringen :wink:

Das Wachs allein nach einiger Zeit spröde wird, brauch ich nicht zu erwähnen oder!?
Ebenso haben Chemikalien usw. nix in den Hohlräumen zu suchen...
Ihr denkt an Mike Sanders!?
:lol:
Der kocht auch nur mit Wasser :!:

kennt ihr noch alle S-743 ?
das ist ebenfalls Technische Vaseline (bei der Bundeswehr)
somit das gleiche in Grün^^
Technische Vaseline ist das Zauberwort!
In der Pharmaindustrie werden Parfüme, Öle usw. der Vaseline beigefügt!
Allerdings liegt der Schmelzpunkt der Vaseline bei ca. 55°C :P
Damit das Auto nicht bei den ersten Sonnenstrahlen anfängt zu "bluten" muss die Vaseline mit Bienenwachs ein wenig hitzebeständig gemacht werden!

Weiße Vaseline kostet je Kilo ab 7,50€
Bienenwachs geht bei 10€ das Kilo los....

Tja,
Mike Sanders will für 4Kg fertige Mischung 50€

Was sagt ihr zu 4Kg Konservierung für 40€ (ebenfalls inkl. Versand) für das gleiche Produkt welches
vom TüV geprüft wurde und mit SEHR GUT ausgezeichnet wurde?!?

dann schaut mal hier:
http://www.vaseline24.com/

Ich bin begeistert!
Als nächstes wird ein Astra G und ein Corsa C konserviert :wink:
Einfach in eine Becherpistole füllen, erhitzen und die Hohlräume spritzen.
Alles Andere ebenso einsprühen oder mit einem Pinsel verarbeiten und dann das Wägelchen in die
Sonne stellen :mrgreen:

Für die Skeptiker unter uns hab ich mal einen Langzeittest rausgesucht :wink:
http://www.autobild.de/artikel/rostschutzmittel-im-test-35817.html

Viel Spaß beim konservieren!!!
lg.Stefan

_________________
Jetzt geht's endlich wieder ab auf die Straße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 9. Aug 2012, 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Ich find das schonklassen dass Du hier darauf hinweist.

Unter Anderem wird das Zeug auch PX-11 oder Gurulan genannt.

Da Mike ja mit dem Preis runter gegangen ist, gerade wegen solchen Selbstbau-anleitungen, lohnt sich das fast nichtmehr. Gut, ich muss zugeben, dass ich mir auch grad selber was zusammengemischt habe, allerdings etwas komplexer und ohne Bienenwachs. Und die Tests sehen bis jetzt ganz gut aus, allerdings läuft er noch nicht so lange.

Aber eins möchte ich hier doch noch los werden (Und finde es ganz klasse, dass Du mir unbeabsichtigt ne Platform dafür bietest):

Es geht um den Shop "Vaseline24.com". Da hab ich neulich 12 Dosen á 750gr Vaseline bestellt. Und gekommen sind sie jeweils mit 650gr. Sprich es haben insgesamt 1200gr gefehlt. Nach Reklamation hab ich ohne Probleme eine Nachlieferung erhalten.
Der Witz an der Sache ist aber, dass in die Dosen gar nie soviel Vaseline reinpasst. Denn das Zeug dehnt sich ziemlich stark aus, wenn es heiß ist. Aber selbst kalt passen in die Dosen niemls 750gr rein. Ganz einfach weil das 750ml-Dosen sind. Und bei der Dichte von 820gr/l ergibt das eben 615gr+die Luft im Deckel.

Also einkaufen kann man da, aber die Reklamation ist garantiert.

Und vergiss den Autobild-Test, der ist so lala. Ich find den Test aus´m Frontera-Forum interessanter.

WAhlweise zu Mike Sanders gäbs da auch nch TimeMAX. Die Seite ist auf jeden FAll einen Besuch wert. Und wirklich mal durchlesen- sehr interessant das alles.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 9. Aug 2012, 07:20 
Offline

Registriert: 6. Jan 2008, 16:37
Beiträge: 2823
Wohnort: Rostock
Ab nächster Woche sind Plastikeimer im Sortiment die 10 Euro günstiger
Sind! Ich lass mich überraschen ob da das gewicht stimmt ;-)
(Dann sind wir auch bei 10€ je Kg)
LG.Stefan

_________________
Jetzt geht's endlich wieder ab auf die Straße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 9. Aug 2012, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mär 2011, 08:36
Beiträge: 1249
Wohnort: Luxemburg
Ich denke, dass das Vaseline oder Timemaxx nur ne Alternative zum Mike Sanders ist, nicht aber unbedingt besser oder schlechter.
Diese Langzeittests, egal jetzt im Frontera Forum oder von der OldtimerMarkt Zeitschrift (AutoBild sehe ich nicht unbedingt als Referenz :lol: ), beweisen halt schon, dass ein Hohlraumschutz auf Wachsbasis sein muss.
Die Tests sind natürlich auch Extrembelastungen für die ganzen Rostschutzmittel. weil ich denke ja nicht, dass jemand ein Auto restauriert, hohlraumkonserviert und dann bei Wind und Wetter draussen stehen lässt :lol:

Ich habe selber schon Mike Sanders verarbeitet und bin ganz zufrieden damit. Ok, es muss erhitzt werden und es muss alles gründlich abgedeckt werden, weil der Sprühnebel halt alles versaut. Aber bei anderen Produkten ist das auch der Fall, die werden ja auch gesprüht. Udn vom Preis her finde ich das Mike Wachs ok.

Die Produkte sind halt unterm Strich immer nur so gut, wie sie vom Anwender verarbeitet werden. Wer seine Hohlräume mit Fertan flutet und dann wieder mit Wasser ausspült, ist selber schuld, wenns dann wieder rostet. Das ist für diese Anwendung nicht gedacht.
Gute Langzeittests wurden übrigens vom OldtimerMarkt Magazin erreicht, wenn die Stellen mit Rostansatz in den Hohlräume, zuerst mit Liquid Film ausgesprüht wurden und nach einer Zeit mit Mike Sanders.
Liquid Film habe ich auch schon verarbeitet. Das ist eher ölig und kriecht in jeden Spalt und Ritze und versiegelt den oberflächigen Rost.

Gut finde ich auch, eine Endoskopkamera zu haben, in der man die Hohlräume vorher inspizieren kann. Man sollte auch immer dran denken, dass alle Mittel nur wirksam sind bei leichtem Rostansatz in den Hohlräumen. Wenns da schon ordentlich knusprig ist, bleibt auch nur die Flex :lol:
Weil andernfalls wird nach einem Jahr geschrien, das Wachs würde nix taugen, weil ja doch jetzt alles durchgerostet wäre :lol: .

Übrigens mache ich demnächst wieder ne Mike Sanders Kur an einem Fahrzeug. Wer an dem Tag sein Auto auch gerne versiegeln will, der kann gerne vorbeikommen. Herdplatte mit Topf und Druckbecherpistole mit Hohlraumsonden sind vorhanden :lol:

_________________
Bild

http://www.opel-corsa-a.com

Wieviel(e) Corsa(s) braucht der Mensch?

Erst wenn der letzte Schrott bei ebay gekauft, das letzte FK Teil verbaut und der letzte Corsa verbastelt ist, werdet ihr merken, dass Billig-Tuning keinen Sinn macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 12. Aug 2012, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2008, 13:00
Beiträge: 134
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Meint ihr also Fertan in Hoclräume Sprühen das paar Moinate einwirken lassen und dann Sanders drauf ist schlecht? Hatte das bei meinem eig. so vor zu machen evtl. mit Wasser nachspülen. Brauh auf jedenfall was um den Rost in den Hohlräumen zu beseitigen oder umzuwandeln.

_________________
Corsa A C12NZ Originale 45 PS mit GSI Alus
Mein Projekt viewtopic.php?f=37&t=20818


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 12. Aug 2012, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Vergisss das mit Rost in Hohlräumen umzuwandeln. Die Säurereste bekommst Du nie ganz raus, ganz im Gegenteil, die beschleunigen den Zerfall sogar noch. Überprüfer erst mal wie schlimm der Befall ist(Hohlraumsonde). Dann eben Ausbessern (Flex + Schweißgerät) Und den Rest mit Hohlraumwachs.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 13. Aug 2012, 12:47 
Offline

Registriert: 6. Jan 2008, 16:37
Beiträge: 2823
Wohnort: Rostock
Das beste Mittel gegen Rost ist, wie jeder weiß, die Flex!
:wink:
Es wird oft genug drauf hin gewiesen :lol:

Ich hab nicht gesagt das Mike Sanders schlecht ist!
Es gibt aber Mittel und Wege günstiger das Auto zu konservieren...
Mit Liquid Film "A" hab ich auch schon gearbeitet.
Positiver Nebeneffekt war der Geruch :!:
Einziger Nachteil ist die Viskosität.
Man müsste alle halbe Jahre das Auto damit fluten, damit der Schutz auch an
den Stellen bestehen bleibt, wo Wind und Wetter ihr Unheil treiben :P

Die Vaseline ist bestellt und ich werde euch auf dem Laufendem halten!
lg.stefan

_________________
Jetzt geht's endlich wieder ab auf die Straße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 13. Aug 2012, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2008, 13:00
Beiträge: 134
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Die Hohlräume sind sehr schlecht und ich kann nicht jeden aufmachen ich brauch ein Mittelchen der den Rost beseitigt ohne an meinem Auto zu knabbern. Hab vorne bis jetzt teilweise mit Fertan gearbeitet und kann eig. nix negatives sagen aber ich will euere Meinung nicht ignorieren also was kann man machen?
Könnt euch ja mein Projekt ansehen.

_________________
Corsa A C12NZ Originale 45 PS mit GSI Alus
Mein Projekt viewtopic.php?f=37&t=20818


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 14. Aug 2012, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Ein Mittel das den losen Rost in festen Stahl zurückverwandelt gibt es nicht. Tut mir leid für Dich. Und wenn der Befall so schlimm ist, dass die tragende Struktur beeinflusst wird, würd ich mich nur auf ausgetauschte Bleche verlassen. Wenn Dus selber kannst ists gut und wenn nicht kostet das machen lassen fast mehr als der Wagen noch wert ist.
Und komm bitte nicht auf so wahnwitzige Ideen wie den Schweller mit Harz, Zement, Gips oder sonstigem Unsinn zu füllen. Sonst bricht Dir irgendwann ganz unverhofft die Karre auseinander und das kommt auf der Autobahn ziemlich uncool.

edit: Ach das ist das Projekt...

Tja, da bleibt Dir wirklich nur die Flex. Und gib nicht auf. Besorg Dir gute Ersatzbleche. Die gibts ja noch überall recht günstig. Und dann mach es richtig, veriegel das ordendlich und Hab Spaß an Deinem restauriertem Wagen.
Übrigens: Wie wärs mal mit nem Update vom Projekt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 14. Aug 2012, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2008, 13:00
Beiträge: 134
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Ja Problem ist ich hab das Auto net in Deutschland und hab nur paar Wochen im Jahr zeit. Beton Zement und sowas auf keinen Fall das ist Pfusch:D wil den ordentlich restaurieren. Und Ersatzbleche es gibt leider seuhr wenige für nen A hab alle 4 Radläufe aus nem anderen geschnitten ist aber ne Drecksarbeit die sauber rauszutrennen.

_________________
Corsa A C12NZ Originale 45 PS mit GSI Alus
Mein Projekt viewtopic.php?f=37&t=20818


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 14. Aug 2012, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Dann hast nicht richtig geschaut. Radläufe kriegste ab 20,-€ Schweller das Gleiche, Front und Heckblech kosten ab 1xx,-€ und hin und wieder verirren sich auch andere Bleche in Ebay. Schau einfach mal bei "ATP" oder wenns original sein soll Opel Classic Parts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 14. Aug 2012, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Sep 2008, 13:00
Beiträge: 134
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Sorry wenn ich mich falsch ausgedrückt hab meinte eher die Radkästen und die Lägsträger mir Federaufnahme etc. Schweller, Front-Heckblech, Batterieaufnahme, Radläufe ab ich neu. Hab übrigens geupdatet.
MfG

_________________
Corsa A C12NZ Originale 45 PS mit GSI Alus
Mein Projekt viewtopic.php?f=37&t=20818


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der richtige Rostschutz!!!
BeitragVerfasst: 15. Aug 2012, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Feb 2011, 17:07
Beiträge: 794
Wohnort: Ochtrup
tja die rostvorsorge am corsa...
da kann man warscheinlich ganze bücher mit füllen :D
wir (mein vater und ich) restaurieren ja jetzt schon ne ganze zeit oldtimer und ältere opels.
darunter bis jetzt schon kadett A/B/C, GT, Rekord C, Opel Blitz und jetzt halt mein Corsa.

dabei haben wir bis jetzt immer auf TEROTEX HV400 von Teroson gezetzt.
Dateianhang:
Terotexhv400.jpg
Terotexhv400.jpg [ 43.17 KiB | 3770-mal betrachtet ]

ist auch eine hohlraumversiegelung auf Harz/Wachsbasis und sehr kriechfähig. wir benutzen es pur für die hohlräume und haben noch nie probleme damit gehabt... klar wie bei jedem kriechfähigem zeug "kriecht" das auch irgendwann weg. einmal im jahr solte man diese versiegelung widerholen. wir machen das immer vor dem einlagern der autos im herbst. vorteilhaft ist meiner meinungnach das man beim verarbeiten nicht so einen hohen druck braucht und deshalb auch nicht alles so vollnebelt.

aber wie schon gesagt wurde, gegen groben rost hilft auch nur die flex :wink:

_________________
No Beer and no Corsa make Sardo go Crazy!
No Beer and no Corsa make Sardo go Crazy!
No Beer and no Corsa make Sardo go Crazy!
No Beer and no Corsa make Sardo go Crazy!
No Beer and no Corsa make Sa.....

-----> 89er Corsa A-CC "THE_STIG" http://forum.corsa-a.de/viewtopic.php?f=36&t=19882
-----> 05er Dodge Magnum R/T Hemi 5,7 (ohne Kommentar)

http://www.auto-thiemann.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!