Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 08:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 5. Jun 2014, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
So, habs heute gewagt und die Batterie angeschlossen un versucht den Wagen zum laufen zu bringen...

Erst tat die Benzinpumpe nicht. Als ich dann allerdings herausgefunden hatte, dass die MKL nicht angeschlossen war und ich diesen Fauxpas beseitigt hatte ging diese dann.

Jetzt hab ich allerdings noch das Problem, dass die gesamte Wischer-Anlage nicht will. Weder Wasserpumpe noch Wischer vorne oder hinten. Nur wenn ich den hinteren Wischer betätige gibts von hinten ein kurzes klacken, sonst nichts.

Jemand ne Vermutung worans liegen könnte?


Zuletzt geändert von Chili am 6. Jun 2014, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Elektroprobleme
BeitragVerfasst: 5. Jun 2014, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Also die Pumpen funktionieren mittlerweile.
Nur die Wischemotoren wollen noch nicht. Wenn ich den hinteren aktiviere dann schaltet nur kurz das Relais hinten links und schält dann wieder aus. paar Sekunden später das gleiche... Das ist das besagte Klacken.

Masseproblem? Hmm muss morgen nochmal alles genauer anschauen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Elektroprobleme
BeitragVerfasst: 6. Jun 2014, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Also vorne wars wirklich ein MAssefehler. Durch das LAckieren das Haltebleches des Wischermotors war da nix mit Masse :roll: .
Hinten scheint der Motor hinüber zu sein... Zumindest schaltet das Relais aund die Kabel zum Motor sind auch i.O. und kommt auch Strom an. Einmal Dauerplus und einmal das Schaltsignal vom Relais.

Jetzt hat sich jedoch rausgestellt, dass ich keine Zündfunken habe... Spule scheint i.O. zu sein zumindest stimmen die Innenwiderstände. So wie es ausschaut ist es das Modul am Verteiler. Aber sicher bin ich mir da noch nicht. Allerdings muss ich den so oder so tauschen, da mir beim Abziehen gleich der Stecker zwischen den Fingern zerbröselt ist... :roll:

Für weitere Vorschläge bin ich natürlich offen.

Edith: Hab mal eben den Titel geändert.

Und wär nett, wenn wirklich jemand noch ne Alternative hätte. Anscheined haben die bei Opel den Verteiler heimlich aus Gold oder Platin gebaut... so vom Preis her...

Nicht dass es mir nicht wert wäre die fast 400 Öcken zu berappen, aber schmerzen tutu das schon ein wenig ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 7. Jun 2014, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1221
Wohnort: München
Brauchst einen schwarzen Verteiler?
Den mit Induktivgeber?
Hab ich da.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 7. Jun 2014, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Mal abwarten. Mein Bruder hat jetzt den Verteiler und die Zündspule zum FOH gebracht... Bin ja gespannt ob die schlauer sind wie ich. Denn nach meinen Messungen war die ZS in Ordnung.
Aber hab gesehen, dass es den Hallgeber/Zündmodul auch extra zu kaufen gibt. Da sinds dann nur 50€ statt 350...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 7. Jun 2014, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1221
Wohnort: München
Hallgeber hat der Verteiler mit der Roten, kleineren Kappe.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 7. Jun 2014, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Wie dem auch sei. Hier im Forum wird des öfteren vom Hallgeber geschrieben. In meinen schlauen Büchern steht nur was von "Modul".
Da die Teile jetzt über die Feiertage eh nicht vor Ort sind, kann ich da jetzt eh nix machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 17. Jun 2014, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Kleiner Zwischenstand: Es ist zum Haare raufen!

Mittlerweile sind ne neue Zündspule und ein neues Modul eingetrudelt.
Heute eingebaut und versucht laufen zu lassen.

Er ist stotternd etwas angelaufen, dann noch gefühlte 4-10 Umdrehungen noch selbständig, aber mit Fehlzündungen gelaufen und dann ausgegangen. Das haben wir 3 mal versucht und dann die BAtterei zur Erholung nochmal geladen.
Zwei Stunden später hab ichs mit ner zusätzlichen Batterie nochmal versucht und da ging wieder nichts.

-Kein Zündfunke!

Alles durchgetestet und dabei festgestellt dass:

- die Zündspule heiß wird und dass
- an Anschluss 4 (Grün) (Drehzahlmesser) 3V anliegt (soll>/= 10V)

Ergo Zündmodul wieder abgeraucht...
Jetzt fällt mir nichts mehr ein woran das nun schon wieder liegen könnte. Will ungern einen neuen kompletten Zündverteiler für 280€ einbauen ohne zu wissen, dass es auch daran liegt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 17. Jun 2014, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1221
Wohnort: München
Ich könnte Dir meinen kompletten, 100% lauffähigen Motorkabelbaum inkl. STG, Zündspule und Verteiler ja mal leihen.
Inkl. Anleitung was wo angeschlossen werden muss.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 18. Jun 2014, 09:25 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1486
Wohnort: Saarland - HOM
Mal kurz nachfragen. Hier hilft nur ein Ausschlußverfahren.
Lief der Motor bevor du ihm aus einander genommen hast?
Was würde alles an der Motor geändert, bzw erneuert?
Sind alle Kabel und vor allem alle Massepunkte am Motor und Karrosseriekabelbäume gut angeschlossen und machen Sie auch wirklich Masse?
Gewinde nachschneiden ist SEHR wichtig!!
Sind die Leitungen vor allem klemme 15 geprüft auf Kabelbrüche?
Ist dein Kontaktschlossteil I.O. bzw ersetzt?
Ist im Auto alles Fest montiert und sind alle Schläuche, Kabel und Leitungen angeschlossen wie Sie sollten.
Wie sehen die Kappe und Finger aus?
Stimmt die Zündfolge der Kabel auf der Verteiler.(1-3-4-2)
Steht der Verteiler auf der richtige Position.
Ist die Kontaktfläche am Modul in der Verteiler sauber und ist das Silikonfett angebracht?
Ist das Modul nicht zu fest geschraubt das es Gerissen ist.

Gibt der Zündspule Funken wenn du da ein Kerzen anlegst (also Verteilerkappe und Finger ausschließen)?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 18. Jun 2014, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Balu:
Nett gemeint, aber vorerst noch nicht. Sehe das gerade nicht als Zielführend, da ich ja so den eigentlichen Fehler auch nicht finde. Und eher noch Schäden an Deinen Teilen riskieren würde.

Max-nl:
1. Ja, aber hab ihn nur auf den Anhänger gefahren und dort wieder runter. Hat aber damals schon gezickt, habs aber auf die undichte Benzinleitung geschoben.
2. fast alles bis auf Zündanlage, Einspritzanlage und Temperaturfühler.
3. Masse ist an allen Punkten überprüft, GEwinde hab ich nachgeschnitten und Kontakflächen geschliffen und entlackt.
4. Muss ich prüfen
5. Mit Kontakschloss meinst Du das Zündschloss oder?
6. Ja - Zumindest geht alles was vom Amaturenbrett aus bedient werden kann.
7. Kappe und Finger sind i.O., die sind aber auch nicht das Problem, da definitiv das Modul wieder das Zeitliche gesegnet hat.
8. Zündfolge stimmt, aber auch nicht das Problem
9. Jep. saubergemacht und mit der mitgelieferten Paste bestrichen. Und die Anschlüsse auch noch auf festen Sitz überprüft und bei Bedarf nachgebogen.
10. Seh ich mal nix davon. Und es war auch nichts zu hören bei der Montage

11. Wie schon gesagt Zündspüle gibt keinen Funken. Habs nach derAnleitung im So wirds gemacht überprüft und beim Drehzahlmesser-Anschluss liegen 3V an= Modul defekt.

Ich kann jetzt eigentlich nur den Stromlaufplan absuchen und nach Brüchen oder kurzen in der Leitung suchen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 18. Jun 2014, 14:51 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1486
Wohnort: Saarland - HOM
5. Mit Kontakschloss meinst Du das Zündschloss oder?

Ja das meine ich damit, die konnen intern verbrennen und dann komt zu wenig Spannung auf die Teile.
Sonnst mit klemme 15 einen "fliegenden" Leitung machen mit 12V.

Dein Steuergerät hat keinen "Wasserschaden" von ein undichten Batteriekasten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 18. Jun 2014, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Zündschloss ist in allen Positionen Top.
Klemme 15 von Zündschloss zu Spule hat auch nix.
Masse am Modul ist auch super.

Wahrscheinlich werd ich in den sauren Apfel beißen und einen neuen Zündverteiler besorgen. Bei meinem bröselt es nur noch. Egal ob Stecker Isolierung oder Spulenverkleidung.
Der Kondensator oder was das sein soll, der da drin steckt wird auch schon seine besten Tage hinter sich haben.

Hab gad nochmal Das Gehäuse vom Steuergerät gegen Masse (mehrere Punkte getestet) gehalten und bin auf 40 Ohm gekommen. Das kann auch nicht richtig sein oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 18. Jun 2014, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1221
Wohnort: München
Auch Zündverteiler könnte ich Dir zum Versuchen schicken, müsste 2 oder 3 in Reserve haben.
Falls dann da einer abrauchen sollte, ist es immer noch besser als wenn Du einen neuen verheizt.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C13N ohne Zündfunke
BeitragVerfasst: 19. Jun 2014, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mai 2011, 00:57
Beiträge: 897
Wohnort: 88444
Hab mich grad nochmal mit meinem Zündverteiler beschäftigt. Also der Kondensator funktioniert noch. Zumindest soweit ich das mit meinem Multimeter testen kann. Die Spule vom Zündimpuls hat 850 Ohm. 800 müsste sie haben. Sollte aber kaum das Problem sein. Sofern das Einspritzventil bei Betätigung schaltet. Gibts da irgendwo ne Anleitung zum zerlegen?
Bleibt eigentlich nur noch das Steuergerät oder? Gibts da ne Möglichkeit das auf Funktion zu testen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!