Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 16. Dez 2018, 12:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jan 2009, 23:56
Beiträge: 3178
Wohnort: NRW/RE
Hallo zusammen..

Wäre es möglich, die originale M2.5 Einspritzung so umzustricken (zB Festwiderstand oä.), das man ohne LMM fahren kann? Hat sowas schonmal jemand gemacht?
Bei EDKAs sieht man ja desöfteren das die ohne den originalen LMM fahren, und ich denke mal das nicht alle gleich was freiprogrammierbares fahren.

_________________
MfG
Mr. Smith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Feb 2005, 16:44
Beiträge: 517
Ich denke sollte kein Problem sein einen Festwiderstand einzusetzen, nichts anderes machen ja Steuergeräte um einen Notlauf zu ermöglichen. Die Frage ist dann wohl eher welchen Widerstand setzt du und ist es vielleicht eine Möglichkeit 2-3 Wiederstände in eine Schaltung zu setzten, zwischen denen du wählen kannst.

_________________
___________________________________
Corsa A - Freude am Fahren
___________________________________
I like Facelift
Der Graue - aktuell im Neuaufbau
Der Rote - im Alltagsbetrieb


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jul 2007, 06:35
Beiträge: 6426
Wohnort: Düsseldorf
Hoch interessant!!!
Kenne sonst auch immer nur die Variante,
mit dem LET-LMM-Gehäuse mit XE-Innereien.
Was aber auch wohl kein Plug&Play ist.

_________________
...und freundlich grüsst das Zebra-Tier!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Jan 2005, 23:04
Beiträge: 618
Wohnort: Grenze RE - HER
Warum das tun - wie willst du dem Originalen Steuergerät den sonst das Mischungsverhältnis erklären ohne das es dem Kolben zu heiß wird ?

Simon

_________________
meine Stufe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Feb 2005, 16:30
Beiträge: 3314
Wohnort: Herne
Möglich wird das sicherlich sein. Der C16SE arbeitet ja auch ohne einen LMM und bezieht die Werte über andere Sensoren. Ist nur die Frage, was das Motorsteuergerät der 2.5er Motronic dazu sagt.

Bei den "dbilas" Einzeldrossel kenne ich das so, dass diese in Verbindung mit der 2.5er Motronic weiterhin einen LMM benötigt. Um diesen aber wegzulassen, um zum Beispiel nur mit Luftfiltern direkt auf den Trichter oder offenen Trichter fahren zuwollen, benötigt man ein zusätzliches Steuergerät was die benötigten Werte aus anderen Sensoren errechnet.
Hier ist mal der Link zu dem Alpha/N-Steuergerät. http://www.dbilas-shop.com/Produkte/Mot ... :6379.html


Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jan 2009, 23:56
Beiträge: 3178
Wohnort: NRW/RE
Ok, das Alpha-N Stg ist eine Alternative, aber wenn ich mir den Preis anschauen, ist das Ding doch im Vergleich zu einer freiprogrammierbaren Elektronik deutlich zu teuer, oder?

Aber sinngemäß wäre eine DIY-Variante dieses Alpha-N Stgs schon das was gesucht wird.

Ich sehe in dem LMM immer eine Art Luftstrombegrenzer, da hat man dann schon 4 Klappen und setzt denen noch so ein Geraffel vor die Nase :roll: , egal ob original oder die DIY-LET Variante, mir würde das nicht zusagen.

_________________
MfG
Mr. Smith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Feb 2005, 16:30
Beiträge: 3314
Wohnort: Herne
Vielleicht sollte man sich mal auf der Insel umgucken. Die sind von den Preisen ja oftmals humaner, als wir hier. :lol: Wenn der Wechselkurs dann auch noch recht günstig steht....

Jenachdem was du mit dem Motor vor hast, kann eine frei programmierbare aber schon von Vorteil sein.

Meine Lieblingsvariante wären ja Weber auf dem XE. :wink:


Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Feb 2005, 16:30
Beiträge: 3314
Wohnort: Herne
Hier mal noch ein weiterer Anbieter. http://www.maxx-automotive.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jan 2009, 23:56
Beiträge: 3178
Wohnort: NRW/RE
Ja supi, noch Einer :top: Danke Dir für die Links Thomas :!:

Ich würde auch gerne noch Webermänner fahren, habe - entgegen der weitläufigen Meinung - ziemlich gute Erfahrungen mit den Dingern gemacht, und der Sound.... göttlich Bild

Auch wenns noch etwas Zukunftsmusik ist, klar dreht es sich dabei um meinen XE. Und ich versuche jetzt schonmal Fragen zu klären damits dann an Ende auch klappt mit meinen Vorstellungen.

_________________
MfG
Mr. Smith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 27. Nov 2012, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Jan 2005, 23:04
Beiträge: 618
Wohnort: Grenze RE - HER
Offene Trichter ist ja schön und gut , hatte ich ja auch 2006 im TR mit den 45er Weber-Brothers 8) , aber was ist bei deinem Umbau mit TÜV und Bullerei ?
Jetzt machst du dir gedanken darüber wie du alles verwirklichen willst , steckst dann unmengen Kohle rein und darfst am Ende ja doch nicht ohne Luftsammler (Bremse) fahren .
Da musst du nochmal das Gespräch mit dem Andi suchen ;) ...^

der Simon

_________________
meine Stufe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 27. Nov 2012, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jan 2009, 23:56
Beiträge: 3178
Wohnort: NRW/RE
Einen Luftsammer werde ich aufgrund Tüv/Rennleitung bestimmt fahren, es dreht sich mehr um den davor sitzenden LMM :wink:

_________________
MfG
Mr. Smith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 27. Nov 2012, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Feb 2005, 16:30
Beiträge: 3314
Wohnort: Herne
Kommt dann halt noch darauf an, wieso er weg soll und nicht einer mit einem größeren Durchfluss reicht. Ob sich das preislich lohnt, ist ja die Frage.


Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 27. Nov 2012, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Jan 2005, 23:04
Beiträge: 618
Wohnort: Grenze RE - HER
Ist schon klar , nur braucht er das nicht mit der 2.5er machen.
Es sei denn man erkärt ihr (der2.5erMotronik) den neuen Durchfluss , und dann kannst du besser gleich auf eine freiprogrammierbare umsteigen , da musst du die Kennfelder ja auch "rausfahren" , bzw das Steuergerät "anlernen".

Wie gesagt , XE Tuning ist (für mich zumindest) ein Fass ohne Boden , bis da vernünftige Standfeste Leistung rauskommt zahlt man viel Lehrgeld .

... aber der Sound hat schon was :mrgreen: .

Simon

_________________
meine Stufe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 27. Nov 2012, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jan 2009, 23:56
Beiträge: 3178
Wohnort: NRW/RE
Für mich ergab sich halt die Frage, obs eine geeignete Altertive zu einer freiprogrammierbaren Elektronik gibt, damit man den LMM weglassen kann. Das Ding mag ich halt nicht bei EDKAs.
Dies scheint aber wohl nur mit einem Alpha-N STG zu gehen, was aber vermutlich nur einen technischen Kompromiss zu preislich ähnlich gelagerten Freiprogrammierbaren geht, mit der man dann wirklich alles machen kann, also auch den LMM weglassen.

_________________
MfG
Mr. Smith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: C20XE M2.5 ohne LMM
BeitragVerfasst: 28. Nov 2012, 07:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Dez 2008, 09:14
Beiträge: 836
Wohnort: Piesport
Ich sehe aber immer noch nicht, warum man das haben will? Welchen Vorteil soll das bringen?

Ein potentieller - im Bezug auf die gesamte Ansauganlage sehr fragwürdiger - geringerer Strömungsverlust auf der Ansaugseite soll einen Festwiderstand(!!!!!!), der die dem Motor zugeführte Luftmasse bestimmt, überkompensieren?
Das funktioniert so: Bei einer sehr hohen Drehzahl mit statischer Last - meinentwegen Vollgas. Hier könnte ich mir vorstellen, dass bei idealen Bedingungen eine Leistungssteigerung feststellbar wäre. In allen anderen Betriebspunkten - also 99% einer Fahrt - bringt das nur Nachteile. Ansprechverhalten im Eimer, Drehmomentkurve im Eimer. Und das, um bei 8000 U/min 3 PS mehr zu messen? Dann fährt dir jeder Motor, der nominell 20PS weniger Maximalleistung hat, um die Ohren!

Wir sind doch froh, dass der XE einen präzisen Luftmassenmesser hat und keine Saugrohrunterdruck/Temperatur-Hochrechnungen betreibt, wie die danach aus Kostengründen einfacher ausgeführten Motorsteuerungen.

Der Motor ist in Serie anerkannt mit das beste, was diese Epoche zu bieten hatte. Mit ein paar geschickten Griffen zieht man ihm noch 20% mehr Leistung aus der Nase - ohne den LMM wegzulassen oder den Fächerkrümmer zu bearbeiten (wenn ich sowas immer lese...).
Wenn man mehr will (was in Anbetracht heutiger Vorschriften für straßenzugelassene Fahrzeuge sowieso schwer ist), sollte man einen Profi zu Rate ziehen, um nicht nachher doch für Einzelteile viel Geld ausgeben und Frust zu bekommen, weil das System nicht funktioniert. Ich hab das die letzten 15 Jahre oft genug gesehen. Voll motiviert angefangen, zig Postings in allen Foren, ewig gebaut, dann alles weggeworfen, weil das Ding nie gelaufen ist, obwohl doch an jeder Ecke nur "das Beste" verbaut wurde.
Das war mir damals ne Lehre und ich hatte komischerweise immer mit Serienmotoren unendlich viel Spaß. Die liefen nämlich immer. Ich weiß noch, wie ich damals von allen belächelt wurde, weil ich in meinem Tigra Turbo Serienmotronik mit 204 PS gefahren habe. Das Auto habe ich 2002/2003 gebaut und der läuft heute noch mit dem ungeöffneten Originalmotor - wenn auch nicht mehr bei mir.

Just my 2 cents, jetzt könnt ihr auf mir rumhacken...

_________________
Michi

Bild
Bekennender Erstserien-Fan!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!