Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 25. Sep 2018, 22:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Feb 2016, 15:49
Beiträge: 45
Wohnort: Neumünster
Moin moin... ich habe bei mir den luftfilterkasten abgeschraubt.. danach kann man ja auf die drosselklappe schauen... und nun ist da so ein gummiring oder bestimmt auch o.Ring genannt... der da zwischen sitzt...
Nun ist dieser sehr alt und hart... Wo bekomme ich so eine dichtung wieder her bzw. auf was muss ich achten?? oder gehört da überhaupt eine hin??? reicht das nicht wenn die drei schrauben oben am filterkasten fest sind mit der Drosselklappe....
oder ist es egal ob es aus dem zubehöhr kommt oder nicht..

und mir ist aufgefallen das ein kleinwenig ÖL im Luftfilter war.... und das er im stand etwas unruhig läuft. aber wenn ich den joke ein wenig rausziehe läuft er wunderbar...hoffe konnte es einigermassen erklären was ich meine
wäre um hilfe sehr dankbar LG..


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Feb 2016, 15:49
Beiträge: 45
Wohnort: Neumünster
Ronny8610 hat geschrieben:
Moin moin... ich habe bei mir den luftfilterkasten abgeschraubt.. danach kann man ja auf die drosselklappe schauen... und nun ist da so ein gummiring oder bestimmt auch o.Ring genannt... der da zwischen sitzt...
Nun ist dieser sehr alt und hart... Wo bekomme ich so eine dichtung wieder her bzw. auf was muss ich achten?? oder gehört da überhaupt eine hin??? reicht das nicht wenn die drei schrauben oben am filterkasten fest sind mit der Drosselklappe....
oder ist es egal ob es aus dem zubehöhr kommt oder nicht..

und mir ist aufgefallen das ein kleinwenig ÖL im Luftfilter war.... und das er im stand etwas unruhig läuft. aber wenn ich den joke ein wenig rausziehe läuft er wunderbar...hoffe konnte es einigermassen erklären was ich meine
wäre um hilfe sehr dankbar LG..



ach verdammt unter falscher gruppe /foren geschrieben Sorry


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1273
Wohnort: München
Dichtung weiß ich jetzt gar nicht, sollte aber zu bekommen sein.
Bisschen Öl ist normal, da das die Motorentlüftung ist.
So ein Vergasermotor gehört penibel eingestellt!
Niemals den Choke dazu verwenden um irgendwas auszugleichen! Dieser ist ausschließlich zum Starten und soll so schnell wie möglich wieder ganz eingeschoben werden.
Mit gezogenem Choke kannst auch den Motor kaputt kriegen. Entweder Du beschäftigst dich mit der Materie, oder suchst dir einen alten Sack wie mich :lol: der das gelernt hat. Mechatroniker kannst vergessen, da die das schon lange nicht mehr lernen, Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel!

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1273
Wohnort: München
:oops:

_________________
Gruß Patrik


Zuletzt geändert von Balu am 17. Jul 2017, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Feb 2016, 15:49
Beiträge: 45
Wohnort: Neumünster
Hallo... ich weiss das der motor ein sensibler ist.. und das es mit joke fahren nicht gut ist... wollte nur versuchen zu beschreiben woran es liegen könnte warum er im stand ein wenig unruhig läuft...(alter Sack) hihi..
Ich danke dir trotzdem für deine nette Antwort...
da du wie ich geshen habe in münchen wohnst ich so ziemlich aauf der anderen seite von Deutschland.. ist es eben nicht getan mal eben schnell vorbeifahren=) hihi..
ich versuche mal jemanden zu finden der sich mit den Geilen schönen OHV Motoren auskennt...
Höre mir auch alle an zum thema Motort E12GV an...
versuche halt alles wie möglich für diesen motor an ersatzteile zu kommen wie dichtungen und so weiter...
habe fast 2 dichtsätze für zylinderkopf zum beispiel..
und ich weiss auch das man den motor auch ventile einstellen sollte oder muss... aber traue mich da gar nicht ran....
und da passende werkzeug habe ich auch nicht dafür...
okey.. Danke nochmal


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1273
Wohnort: München
Der Max weiß bestimmt wo es die Dichtung gibt, wenn er wieder online ist. Versuch mal rauszubekommen welche die Gemischregulierschraube ist, dann lässt sich der unrunde Motorlauf vermutlich abstellen. Aber nicht selbst drauf losschrauben!

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Jul 2017, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Feb 2016, 15:49
Beiträge: 45
Wohnort: Neumünster
Hallo..... Okey bin dann gespannt auf Max ;) versuche ich mal rauszubekommen wo die Schrauben sitzt... Danke erstmal wieder.. Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Jul 2017, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Dez 2008, 00:56
Beiträge: 602
Wohnort: 53909 Zülpich
Hi.
Hab mal gewühlt.
Suchst du die Nummer 3?
Im Ecat steht nur der eine drin.
Ich selber hatte noch keinen E12GV vor mir, hab nur Facelifts


Dateianhänge:
luftfilter.png
luftfilter.png [ 286.74 KiB | 4481-mal betrachtet ]

_________________
________________________________________________
_________________________________________________________________
freundliche Grüsse

Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Jul 2017, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1273
Wohnort: München
Schaut nach O-Ring aus. Wenn Deiner ganz ist kannst den lassen.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Jul 2017, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dez 2008, 17:45
Beiträge: 1776
Wohnort: Saarland
Ich kenne das nur als Dichtpapier (außer bei den Luftsammlern mit externem Luftfilterkasten wie beim c18nz, da ist eine Gummidichtung drin), die vom Facelift dürften zu groß sein.
Kauf dir einfach 1mm Dichtpapier und mach dir selbst eine, kostet kaum was und man kann es für viele Sachen verwenden.

Grüße

_________________
(ノ゚▽゚)ノ


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Jul 2017, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Feb 2016, 15:49
Beiträge: 45
Wohnort: Neumünster
jaaa herrlich genau Die nummer 3 ist es .... ihr seid die besten echt super das in diesem Forum bin....
vielen dank!!
ja der ist noch ganz.... einfach mal ausbauen und schauen wie groß der ist und mal schauen ob der O-Ring zu kaufen gibt...

mit Papier dichtung...?!? kann ich mal ausprobieren..
LG
und danke nochmal... :top:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Jul 2017, 08:52 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1546
Wohnort: Saarland - HOM
War einige Tage nicht im Lande, aber bin wieder da :wink:

Genau wie Balu sagt, wenn der Dichtung ganz ist einfach lassen.
Sonnst:
https://www.opel-classicparts.de/catalo ... /?q=834816

Der OHV ist ein wunderbaren Motor der 31 Jahren beim Opel im Einsatz war (1962-1993), Kadett A sein ersten und der Corsa war er sein letzen Einsatz.

Kauf dir auf jeden Fall das Buch „So wird es gemacht" Corsa A, da steht alles perfekt drin beschrieben, kann mann nichts Falsch machen. Lese alles durch, ist sehr informativ.

Ventilspiel einstellen ist wirklich kein große Sache.
Ja, er sollte laut Angabe beim laufenden Motor eingestellt werden, meine Erfahrung ist aber das er sich mit stehenden Motor genauso gut einstellen lässt.
Benötigt werden ein neuen Ventildeckeldichtung, Fühlerlehren und ganz normales Werkzeug.
Falls du keine Fühlerlehren hast kauf dir welche, kosten nicht die Welt.
http://www.ebay.de/itm/Fuhlerlehre-Abst ... xyni9TDeqh

Du brauchst nur den Ventildeckel ab zu nehmen und dann folgendes zu machen:
Zündreihenfolge beachten: 1-3-4-2
Drehe den Motor an der Kurbelwelle in Uhrzeigersinn bis die Kipphebel von Zylinder 4 (der an der Getriebeseite) sich beide bewegen, "Überschneiden", Auslass ist am Schließen, Einlass ist am Öffnen. Jetzt kannst du den Spiel am Zylinder 1 (Keilriemenseite) einstellen.

Also 4. Zylinder auf Überschneidung stellen und 1.Zylinder Ventile einstellen.
Motor weiterdrehen bis 2. Zylinder überschneidet und 3. Zylinder einstellen.
Motor weiterdrehen bis 1. Zylinder überschneidet und 4. Zylinder einstellen.
Motor weiterdrehen bis 3. Zylinder überschneidet und 2. Zylinder einstellen.
Fertig.
Ventile so einstellen, dass du die Fühlerlehre saugend durchziehen kannst.
Wenn du dir sicher sein willst, dann Motor noch mal drehen und mit Fühlerlehre alles nochmal kontrollieren.
(Text teils vom http://www.classic-opel-forum.de/index. ... adID=11137 kopiert.)


Mit das unruhig Laufen im Leerlauf, wenn das nach das Ventilspieleinstellen immer noch der Fall ist, dann bitte erst schauen ob deinen Verteilerkappe und Verteilerfinger noch i.O. sind (eingebrannt) ggf. ersetzen, genauso wie die Kerzen und Zündkabel.
Da dein Motor ein elektronische Zündung hat brachst du dich nicht mit Zündkontakte zu beschäftigen.

Wird dein Motor richtig warm oder hängt der Temperaturanzeige immer im Kalten, dann sollte der Thermostat ersetzt werden.

Sollte das alles OK sein bitte erst dann mit dem Vergaser anfangen.


Viel Erfolg! Bei Fragen einfach fragen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Jul 2017, 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Feb 2016, 15:49
Beiträge: 45
Wohnort: Neumünster
Moin moin... Vielen Dank für deine Ratschläge... Ja also das Buch habe ich mir vor kurzem gekauft.. Sehr cool... Temperatur steigt und bleibt konstant also nicht zuheis oder zu kalt... Werde ich mir dann mal vornehmen wenn ich mir dann ne fühlerlehre gekauft habe... Aber gut zu wissen das es elektronisch geht mit dem zündzeitpunkt.. Dachte müsste ich auch einstellen... Ja.. Sonst bin ich echt zufrieden... Danke erstmal bis hier her... Lg und viel Spaß weiterhin mit den Geilen corsa a :top:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Jul 2017, 07:54 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1546
Wohnort: Saarland - HOM
Der Zeitpunkt wann er zündet kannst du immer noch einstellen. Dafür muss der Halteklammer am Motorblock gelöst werden. Aber um das einzustellen brauchst du ein Blitzlampe.
Kann sich normalerweise aber nicht von alleine verstellen, ist dann nur zum Kontrolle.
Sowas reicht schon aus:
http://www.ebay.de/itm/Zundlichtpistole ... Sw35lZedT6

Die alte OHV hatten noch den Zündverteiler mit Kontakten die wegen Verschleiß getauscht werden müssen. Das ist bei dir aber nicht der Fall, bei dir geht es nur um den Zeitpunkt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Mai 2018, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Feb 2016, 15:49
Beiträge: 45
Wohnort: Neumünster
So... Hat lange gedauert wollte schon früher schreiben... Mein Motor läuft wieder ruhig.. Das war eine ganz blöde Sache.. Es war ein Stecker vom zündkabel nicht 100prozentig drauf... Nun ist der fest und schon läuft der Motor wieder rund... Kleine Ursache große Wirkung... Naja.. Ist manchmal so... Lg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!