Corsa-A.de

Das Forum rund um Opels Kleinsten.
Aktuelle Zeit: 18. Okt 2017, 06:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 12. Okt 2008, 00:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 22:19
Beiträge: 1127
Wohnort: Springe
Hast du denn irgendwelche Angaben wann was gewechselt wurde? Also wann deine Bremsflüssigkeit zuletzt gemacht wurde?

Weil die sollte alle 2 Jahre gewechselt werden weil das Zeug hygrophil ist ("wasserliebend") und sich die Feuchtigkeit aus der Luft darin absetzt und so die Flüssigkeit immer mehr mit Wasser verdünnt, das bei größerer Hitze verdampfen und damit Luftblasen in den Leitungen hinterlassen kann. Und wie sich das auf die Bremsleistung auswirkt sollte sich jedem von selbst erklären......... :wink:

Kostet aber nicht die Welt zu wechseln, und schaden kann es eigentlich auch nie... ;)

Ansonsten, das mit dem Ruckeln sollte genügend erklärt sein.


MfG der Benny

_________________
Wenns gerade fertig ist, gehts kaputt...
1986er TR Retro-Style 20NE "fertiggestellt"
2012er Fiat Punto "voll" für die Freundin
2012er Fiat 500 Rockstar Alltagsbude
1995er Calibra "Classic" im Aufbau - alles nochmal von vorn...
1990er Suzuki Samurai Spaßmobil
1984er Kadett D 13S GLS "wartet"
Dazu dann noch ne schweizer 86er SRX6 und ne 69er KR51/1.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 21. Mai 2017, 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Aug 2014, 11:33
Beiträge: 135
Wohnort: braunschweig
moin,

hab ein sehr ähnliches problem, bestimmt sogar das gleiche. jetzt hab ich mich nach bremsscheiben umgesehen. da hiess es, dass es 91 eine änderung gegeben hat, die man nur über die fahrgestellnummer rausbekommt. was hat sich denn da geändert bzw auf was muss ich achten?
wagen hat einen c12nz, ez war ende jun 91 und die vin enthält m431..

cheers!

_________________
Honk, if parts fall off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 00:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Aug 2014, 11:33
Beiträge: 135
Wohnort: braunschweig
nabend,

hab mir die bremse mal angesehen; an einer seite konnte ich sehen, dass die scheibe etwa einen millimeter hin und her läuft. dann hab ich mal versucht, den sattel mit der hand zu bewegen. ist mir nicht gelungen. geht das überhaupt oder sind die sättel einfach fest?

wie bekommt man die schiebestücke wieder gangbar? lohnt sich das, wenn eine schutzkappe auf der innenseite fehlt?

cheers!

_________________
Honk, if parts fall off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1217
Wohnort: München
Wie hast Du die Scheibe angesehen, mit oder ohne Räder?
Die sind nämlich nur mit den Rädern fest!
Welcher Deckel fehlt? Blech oder Plastik?
Blech»Delco, Plastik»ATE.
Delco 10 mm Scheibe, ATE 12mm.
Die Blechdeckel gehören eigentlich immer erneuert und mit hochwertigem Fett gefüllt. Langer Pedalweg kann auch von den Trommeln kommen. Schlecht bzw. nicht eingestellt. Nachsteller fest, Handbremse zu viel Spiel.
Wackelt bei dem ganzen das Lenkrad? Wenn nicht dann können es die Trommeln sein.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Aug 2014, 11:33
Beiträge: 135
Wohnort: braunschweig
Balu hat geschrieben:
Wie hast Du die Scheibe angesehen, mit oder ohne Räder?

hm, vielleicht versuch ich das nochmal mit fixierter scheibe.. zwischen scheibe und radnabe ist es peinlichst sauber - kein rost, nichts.

Balu hat geschrieben:
Welcher Deckel fehlt? Blech oder Plastik?

blech. die sind auch schon ein paarmal runter gewesen, wie die eindrücke um den deckelumfang zeigen.
Bild

dann würde das auch zu den marken am äusseren umfang passen (siehe bild). das ist auf der seite, wo einer der beiden deckel fehlt.
Bild

Balu hat geschrieben:
Wackelt bei dem ganzen das Lenkrad? Wenn nicht dann können es die Trommeln sein.

ja, das lenkrad zittert, das pedal pulsiert. definitiv vorne!

-> kann ich denn den sattel im normalfall von hand bewegen?

cheers!

_________________
Honk, if parts fall off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1217
Wohnort: München
Am Foto sehe ich das sind Delco Sättel.
Meistens vergammeln da die Führungen wegen zu wenig Fett.
Wenn die Scheibe herunten ist sollte man den Sattel mit etwas Kraft schieben können.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Aug 2014, 11:33
Beiträge: 135
Wohnort: braunschweig
moin,

hmm, meines erachtens bewegt sich ein sattel überhaupt nicht und der andere nur minimal. die hydraulik bringt da andere kräfte auf, aber so schwer sollte das nicht gehen. ob die (noch vorhandenen) blechdeckel wirklich dicht sind, möchte ich bezweifeln.

wieviel aufwand ist es, die schiebestücke aufzuarbeiten? die eine abdeckung (unten) scheint schon länger zu fehlen. gibt es die einzeln bzw passt da was von jüngeren modellen? bremszylinder sind leicht angegangen, aber trocken.
Bild

oder wäre es günstiger, die kompletten sättel zu wechseln? könnte ich auch von delco auf ate umrüsten, oder sind die systeme nicht kompatibel?

cheers!

_________________
Honk, if parts fall off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1217
Wohnort: München
Wenn erneuern dann ATE.
Passt 1zu1 nur die Scheiben haben halt 12 mm.
Also nur die Schrauben lösen, 7er Imbus, Bremsschlauch umschrauben, entlüften, fertig.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 6. Jun 2017, 06:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Aug 2014, 11:33
Beiträge: 135
Wohnort: braunschweig
Balu hat geschrieben:
..die Scheiben haben halt 12 mm..

ahm - hätte zugriff auf ein paar ate scheiben mit 10mm. sind das dann scheiben von ate für das delco system und passen nicht oder nur dünner?

sind für die ate scheiben/sättel auch die klötzer anders?

eine antwort - tausend fragen. :) bei den bremsen möcht ich aber keine windigen deals eingehen.

cheers!

_________________
Honk, if parts fall off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 6. Jun 2017, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Okt 2012, 19:47
Beiträge: 1217
Wohnort: München
Die Bremsklötze sind komplett unterschiedlich.
Die ATE sind mittlerweile das gänigere System.
Delco sind aufwändiger, die Führungen müssen penibel sauber sein, beide Gummimanschetten sollten neu bei dem Alter und hochwertiges Langzeitfett.
Die Stifte sollten neu mit den zugehörigen Minisplinten.
Natürlich die Deckel neu.

ATE Scheiben und Klötze neu, evtl. die Klammer neu, bisserl Fett in die Führungen fertig.

_________________
Gruß Patrik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 8. Jun 2017, 06:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Aug 2014, 11:33
Beiträge: 135
Wohnort: braunschweig
erm, jetzt hab ich gesehen, dass es auch einen reparatursatz für die (delco) schiebestücke gibt; mit dichtungen, fett und kappen. bekomme ich die alten schiebestücke überhaupt aus dem sattel, wenn der sich so schwer bewegt?

cheers!

_________________
Honk, if parts fall off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 8. Jun 2017, 10:45 
Offline

Registriert: 8. Jan 2012, 18:23
Beiträge: 1475
Wohnort: Saarland - HOM
Ja die kannst du raus treiben.
Ich hatte das gleiche beim Woodstock. Mit den überholte Sättel und neue Scheiben ist alles wieder ok.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 28. Jun 2017, 06:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Aug 2014, 11:33
Beiträge: 135
Wohnort: braunschweig
da hätten wir doch den/die schuldigen:

Bild

_________________
Honk, if parts fall off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 28. Jun 2017, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dez 2008, 13:16
Beiträge: 875
Wohnort: Neukirchen - Lautertal
Ich seh da kein Bild. :?:

_________________
Wenn etwas gemacht werden muss - mach es!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ruckendes bremsen
BeitragVerfasst: 28. Jun 2017, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Aug 2014, 11:33
Beiträge: 135
Wohnort: braunschweig
jetzt vielleicht?

_________________
Honk, if parts fall off!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Modified by Beany
Wer klaut, stirbt!