Corsa-A.de
http://corsa-a.de/

subwoofer beratung
http://corsa-a.de/viewtopic.php?f=10&t=14947
Seite 2 von 2

Autor:  MyCorsaA [ 31. Mai 2009, 18:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

klar könnt ich mir n system für 4 riesen rein setzen und das monatlich abbezahlen.....
aber das ist ja nicht mein ziel!!!!
sonst könnt ich so ja die gesamte karre aufbauen :roll:

nönö
ich werd mir mal den spass machen und zu acr fahren :lol:
mal schauen was die mir so empfehlen :D
und damit es sich gleich richtig lohnt werde ich alle läden abklappern
und schauen was die anderen sagen :wink:
lg.stefan

Autor:  MyCorsaA [ 31. Mai 2009, 18:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

ach und noch ne sache.....
was ist bei powercaps zu beachten?????
so ein ding währe sinvoll :roll:
lg.stefan

Autor:  Jojo81 [ 1. Jun 2009, 10:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

ob so ein ding sinnvoll ist hängt vom rest der anlage ab und wie man sie nutzt (ich hab z.b. keinen mehr drin, lieber ne gute batterie). die meisten gängigen sind mit 1Farad angegeben, wobei eigentich nur die markenteile diese kapazität auch wirklich öliefern. schlechte caps können sogar nachteilig für die anlage sein. beim einbau sollte man darauf achten, dass der kabelweg zur endstufe möglichst gering ist.

Autor:  MyCorsaA [ 1. Jun 2009, 11:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

ok
ich merke das meine anzeigen im tacho beim beed mitschwingen
und der motor läuft auch unrund :roll:
hab ne 55er batterie drin die im vergleich zur alten wesentlich besser ist 8)

aber auf dauer ist sowas doch nicht gut fürs Wägelchen oder????
lg.stefan

Autor:  Jojo81 [ 1. Jun 2009, 14:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

es ist nicht gut für die batterie. und ob die jetzt 55Ah hat oder mehr oder weniger ist nicht so wichtig wie der innenwiderstand der batterie und ne gescheite verkabelung. ich hab bei mir ne kleine optima redtop (gelbatterie, auch AGM batterien genannt) drin als starterbatterie und sonst nix, und da flackert selbst bei volllast nix.
nen cap kann da aber auch abhilfe schaffen.

Autor:  Schneefuchs [ 1. Jun 2009, 14:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

Wie stark ist denn deine Lichtmaschine? Der Innenwiderstand der batterie usw. ist unsinnig, wenn nicht die Lima in der lage ist, mehr Strom zu erzeugen als eure Anlagen verbrauchen.
Ich möchte mich ja jetzt nicht dazu äußern, was ich von Leuten halte, die ihre Umwelt unbedingt an ihrer Musik teilhaben lassen wollen, aber wenn der karren dann liegenbleibt lache ich als letzter...

Autor:  MyCorsaA [ 1. Jun 2009, 15:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

@schneefuchs: als letzter oder als erster!?
hab ne 1,4er lima und nen 1,4er motor.....
ich fahre la nicht immer so rum und schon gar nicht das es die ganze stadt hört :lol: :wink:
lg.stefan

Autor:  Schneefuchs [ 1. Jun 2009, 17:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

Geht nur darum, dass die normale Lima 55A bringt. Wenn man dann noch ggf. mit Licht unterwegs ist und Lüftung anhat, bleiben nur noch rd. 30 A für die Musikanlage übrig, was einer Leistung von 12V mal 30 Ampere noch 360 watt entspricht, von denen die Hälfte verheizt wird und bestenfalls also 180 watt an allen lautsprechern ankommt. Wenn die Lima eventuell aus Altersgründen, Abnutzung etc. nicht mehr die vollen 55 Ampere bringt, ziehst du dir halt langfristig die Batterie leer.Wenn die Helligkeit der Anzeige entsprechend den Beats an helligkeit verlieren kann eigentlich nicht der Kabelquerschnitt zu niedrig sein, den der Strom fließt ja offensichtlich ausreichend zum Verstärker, so dass die Spannung insgesamt abfällt, was sich durch die helligkeitsschwankungen zeigt.

Autor:  Jojo81 [ 1. Jun 2009, 21:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

so kannst du doch nich rechnen, die anlage zieht ja nicht immer volle pulle. das tut sie eigentlich so gut wie nie beim musikhören. und gerade das lichtflackern etc.. kommt daher, dass er ne normale batterie hat, die den benötigten strom in diesem kurzen augenblick nicht schnell genug bereitstellt. der innen widerstand spielt ne recht große rolle bei diesem phänomen. dasselbe gilt ja auch für sogenannte powercaps

Autor:  MyCorsaA [ 1. Jun 2009, 22:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

okok
und welche Batterie ist dann sinnvoll????
und wie teuer wird die dann sein????
(der verstärker hängt bei mir unterm handschuhfach 8) )
lg.stefan

Autor:  NetKiller [ 2. Jun 2009, 08:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

Das Lichtflackern kann aber auch genausogut an zu geringem Querschnitt in der Verkabelung, schlecht gewähltem Massepunkt oder generell schlechten Kontakten liegen. Also quasi alles, was den Widerstand in den stromführenden Teilen erhöht. Da zählen eben neben der Batterie auch die anderen genannten Teile dazu ;)

Autor:  Jojo81 [ 7. Dez 2017, 09:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

Ich denke von Juni 2009 bis jetzt hat sich das erledigt :D

btw, hab meine Woofer 2 Atomic quantum QT10D2 noch zum verkauf, gerne auch einzeln. Hatte damals beide im Corsa. Liegen seit Jahren im Keller.

Autor:  dennisdkadett [ 10. Dez 2017, 21:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

Nur zur Info:

Das war ein Spam. Schau mal in das Zitat, da ist ein versteckter Link :wink: :wink: :wink:

Autor:  redcorsa [ 11. Dez 2017, 09:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: subwoofer beratung

Ist schon gelöscht :wink:

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/